Noch einmal um die Welt

Tragikomödie

Noch einmal um die Welt

Wären sie gesund, so würden sie einander nie über den Weg laufen: der Automechaniker Carter (Morgan Freeman) und der Milliardär Edward (Jack Nicholson). Doch die Krebserkrankung zwingt die Männer ins gemeinsame (Spitals-)Zimmer.

"To do" Liste
Dort tut sich der reiche Mann anfangs als arroganter Schnösel hervor. Dann aber erwacht sein Interesse am Nachbarn, als er sieht, wie Carter eine Bucket List schreibt: eine Reihe von Dingen, die er noch tun will vor dem Tod (to kick the bucket ist ein englisches Synonym fürs Sterben). Edward fügt eigene Einträge hinzu. Und öffnet sein Bankkonto. Die beiden heben ab zu einer letzten großen Reise um die Welt; von den Pyramiden bis zum Taj Mahal.

Regisseur Rob Reiner (Harry und Sally) ist ein Meisterwerk gelungen, das Härte und Zärtlichkeit, Humor und Sentiment famos verbindet. Der Film stellt sich direkt und unverblümt seinem Hauptthema – dem nahenden Sterben. Doch er arbeitet zugleich in tausend Facetten heraus, welch kostbarer Schatz das Leben ist.

Nicholson und Freeman
Die Stars agieren in überwältigender Form. Nicholson liefert das Porträt eines diabolisch-kauzigen Machtmenschen, Freeman erzeugt eine Aura fast engelhafter Weisheit. Krasse Gegensätze. Doch zwischen den beiden entsteht tiefe Freundschaft.

USA 2007. 97 Min. Von Rob Reiner. Mit Jack Nicholson, Morgan Freeman.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.