Not-OP bringt Bono Millionen Not-OP bringt Bono Millionen

U2 Comeback

© AP

 

Not-OP bringt Bono Millionen

Nach Bonos Not-OP im Mai wegen Bandscheiben-Vorfall, Lähmungserscheinungen und Kreuzband-Einriss musste die USA-Tour auf 2011 verschoben werden. Damit verlieren U2, die im Vorjahr durch 44 Konzerte vor 3,3 Millionen Fans unglaubliche 267 Millionen Euro Gewinn einfuhren (Platz 1 der Forbes Liste Musik), heuer 150 Millionen Euro! Allerdings brachte Bonos Rücken-OP 13 Millionen: So viel löhnte nun die Versicherungs-Gesellschaft Robertson Taylor an den U2-Sänger. Das Schadens-Geld wird gut investiert: Rund um seinen Turin-Trip hat sich der 600 Millionen Euro schwere Polit-Popper samt Familie nun für 14 Tage in die feudale Villa Doria Il Torrione in Pinerolo eingemietet: 20 Hektar Park, eigene Pferdkutsche, Badeteich, Zypressen-Haine, Schafzucht, Tanzsaal und 14 Marmor-Bäder.

U2 vertreiben Juve
Bei derartigem Luxus („Was ich verdiene, ist pervers“) kann Bono auch die italienweite Aufregung um sein Debüt-Konzert verkraften. Wegen den U2-Proben muss Juventus Turin das nächste Euroleague-Quali-Spiel nun im 300 Kilometer entfernten Modena austragen. Und das just gegen die Shamrock Rovers aus Dublin, dem Lieblingsverein von Bono…

Gewinn. Am 30.8. rocken U2 endlich in Wien. Verhinderten 2009 die Zeugen Jehovas das Sensations-Konzert, so zitterten 72.000 Fans nach der Not-OP. Jetzt ist Bono wieder fit und noch immer hoffen Tausende Fans auf Tickets: Mit ÖSTERREICH sind Sie live dabei: Auf www.oe24.at können Sie wieder zwei der begehrten Tickets gewinnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.