ORF startet das Promi-Match!

TV-neu

© ORF/ Hans Leitner

ORF startet das Promi-Match!

Hans Krankl wird seine Männer in Form halten müssen. Im Moment regiert noch die Tollpatschigkeit und lustige Szenen am Fußballplatz in Bad Tatzmannsdorf sind zu beobachten: Kabarettist Gerold Rudle zum Beispiel richtet sich nach erfolgreicher Ballabwehr vor dem Tor langsam auf. "Kumm, kumm, steh auf und schau, wo der Boi is", tönt es in seine Richtung. Ex-Fußballnationalmannschafts-Chef Hans Krankl schont sein neues Team nicht, nur weil es aus Promis besteht. "Training wie bei einer Profimannschaft", sagt er beim Lokalaugenschein am Rasen. Sein Ziel: Ein Sieg gegen das Promi-Team aus der Schweiz, gegen das man am 5. Juni antreten wird. Der ORF begleitet Training und Match mit der Kamera und produziert daraus eine Doku-Soap unter dem Titel "Das Match".

Tormann Rudle
Das Ziel von Rudle: "Überleben", wie er nach dem Training im burgenländischen Bad Tatzmannsdorf meinte. "Wenn nach drei Runden Aufwärmen schon alles weh tut, ist das nicht nur unangenehm, sondern vor allem peinlich", sinnierte er. Dabei hat es Rudle als Tormann noch leicht. Als solcher zählt er gemeinsam mit ORF-Sport-Moderator Boris Jirka zu den Fixstartern, sie müssen sich im Gegensatz zu den 18 Trainings-Kollegen nicht erst für die tatsächliche Mannschaft qualifizieren.

Abseits wie Jenseits
Im Laufe des siebentägigen Camps werden drei Leute hinausgewählt, schließlich braucht es auch bei einer echten "Reality"-Soap einen inszenierten Spannungsbogen. Chancen auf seinen Verbleib im Team rechnete sich heute, Montag, auch der Schriftsteller und Fußball-Experte Franzobel aus. Neben seinen Fußballerqualitäten "Konzentration, Abseitsfalle und Bankdrücken" sorgt er am "heiligen Rasen" für die philosophisch-theologische Komponente: "Ich glaube an das Abseits, wie an das Jenseits".

Bekannte Gesichter
Mit von der Partie im Trainingslager jedenfalls sind: Ö3- und "orf.music.night"-Moderator Benny Hörtnagl, die Moderatoren Harry Prünster, Christian Clerici und Volker Piesczek, "Naked Lunch"-Frontman Oliver Welter, Kabarettist Andreas Ferner, Ö3-Comedian Gernot Kulis, Olympiamedaillengewinner und Rodelweltmeister Markus Prock, Leichtathletiker Andreas Berger, die Ex-"Starmania"-Teilnehmer Mario Lang und Gernot Pachernigg, die Schauspieler Serge Falck und Max Schmiedl, Kabarettist Gerold Rudle, Sänger und Ex-"Dancing Star" Manuel Ortega, die ORF Sport-Kokommentatoren Peter Znenahlik und Christian Mayer, Schriftsteller Franzobel (Stefan Griebl) und die ORF-Sportkommentatoren Oliver Polzer und Boris Jirka. Die von den Teilnehmern handsignierten Dressen des Endspiels sollen im Rahmen von "Licht ins Dunkel" versteigert werden.

Sendetermine der Doku-Folgen auf ORF 1: 11., 18. und 25. April, sowie 2., 9., 16. und 23. Mai, jeweils um 21.10 Uhr

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.