Ö3 sucht den neuen Song-Contest-Starter

Herausforderung

© EPA/Joerg Carstensen

Ö3 sucht den neuen Song-Contest-Starter

Am 14. Mai steigt der 56. Eurovision Song Contest in Deutschland (Vorrunden am 10. und 12. Mai). Erstmals seit 2007 wieder mit österreichischer Beteiligung. Ö 3 und ORF 1 suchen den rot-weiß-roten Herausforderer für Lena Meyer-Landrut. Die Entscheidung fällen allein die Österreicher.

Demokratisches Modell
"Wir sind überzeugt davon, in diesem demokratischen Modell dem österreichischen Talent die größte internationale Chance zu bieten", so ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz. Und Ö3-Senderchef Georg Spatt ergänzt: "Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen aktiv an unserem Abenteuer Song Contest teilnehmen werden."

Jeder kann mitmachen
Das konkrete Prozedere: Ab Ende Oktober stellen sich interessierte Musiker und Bands der Wahl auf oe3.ORF.at. Jeder kann mitmachen: Vom Bühnenprofi bis zum Musikneuling mit Blockflöte. Einzige Bedingung sind 33 Unterstützer. Der Ö3 Wecker unterstützt die Aktion unter dem Motto Guten Morgen, Düsseldorf!

Liveshow auf ORF 1
Unter allen Bewerbern nominieren die Internet-User ihre Top-5-Kandidaten. Sie stellen sich Ende Februar in einer groß angelegten Liveshow auf ORF 1 dem finalen Voting um das Song Contest-Ticket.

Autor: A. Hofer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.