Opernstar startet neues Musikfestival

Michael Schade Intendant in Melk

Opernstar startet neues Musikfestival

Mit seinem weich-schmelzenden Timbre ist der deutsch-kanadische Opernstar Michael Schade der berühmteste Mozart-Tenor der Welt. Nun tritt der begnadete Sänger in einer neuen Rolle vor sein Publikum: Als künstlerischer Leiter der Internationalen Barocktage Stift Melk eröffnet er heute die Pfingstkonzerte in der Wachau.

„Seit meinem ersten Konzert im Stift Melk unter Harnoncourt 2001 ist dieser spirituelle Ort für mich sehr wichtig geworden“, sagt Schade. Und: „Die Schönheit des Benediktinerklosters erscheint mir wie ein monumentales barockes Bühnenspektakel.“

Programm. Der Konzertreigen in Melk reicht von den Wassermusiken Händels und Telemanns über Haydns Die Jahreszeiten, einem von Schade selbst bestrittenen barocken Arienabend mit Werken von Monteverdi und Purcell, einem Konzert zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach mit Christoph Hammer am Hammerflügel bis zu Händels „Feuerwerksmusik“ am Pfingstmontag.

E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.