Ovationen für

Salzburger Festspiele

Ovationen für "Jedermann"

Festspiele I. Als mittelalterlicher Totentanz kommt Hofmannsthals Jedermann in der bunten Regie von Julian Crouch und Brian Mertes daher. Das von Max Reinhardts genialer Urinszenierung inspirierte Erbauungsspektakel bedient die altertümlichen Knittelverse und fürchtet sich nicht vor Kitsch und Katholizismus.

In der Wiederaufnahme glänzt Cornelius Obonya als reicher Sünder, der vor Gott Rechenschaft ablegen muss und in seiner Todesstunde von allen Freunden und Schätzen verlassen wird. Obonya ist ein glaubwürdiger Zecher und Prasser, der überzeugend lacht und liebt, schreit und weint, dazu ein hervorragender Sprecher, bei dem jedes noch so leise Wort verständlich ist.

Traum-Buhlschaft. Seine Buhlschaft Brigitte Hobmeier ist eine instinktsichere Schauspielerin mit rotblonden, gelockten Haaren und blassem Teint, die auf dem Fahrrad auf die Bühne rast und im blumenbestickten roten Festgewand mit weißem Mieder gute Figur macht. Sexy lüpft sie den Rock und kost ihren Liebsten: eine Traum-Buhlschaft!

Bezaubernd. Unter den zahlreichen Allegorien sticht Sarah Viktoria Frick in der sonst so faden Rolle der guten Werke hervor. – Ovationen nach der Premiere.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.