Paul McCartneys Comeback

Ex-Beatle

© Getty Images Europe

Paul McCartneys Comeback

Für Paul McCartney hat sich ein Kreis geschlossen. Im renommierten Olympia Theater in Paris, in dem er ein exklusives Konzert gab, stand er schon vor 23 Jahren auf der Bühne: Mit den Beatles trieb er dort im Winter 1964 in einer legendären Konzertreihe die Fans in hysterische Begeisterung.

Aufwändig
Das Olympia ist das älteste und bedeutendste Konzerthaus von Paris, ein vergleichsweise intimer Platz: Maximal 2.000 Besucher passen hinein. Entsprechend aufwendig verlief der Kartenverkauf. Gestern Vormittag, Schlag 11 Uhr, konnte man Tickets und ein speziell gesichertes Armband ergattern, 3.000 Fans hatten sich über Nacht für ihr Idol in klirrender Pariser Kälte angestellt.

De-Luxe-Edition
Mit dem Pariser Konzert will McCartney (65) sein im Sommer erschienenes Album Memory Almost Full (Hear Music/Universal) promoten, das er als Tribut zum 40-Jahre-Jubiläum der Kultplatte der Beatles, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, geschrieben hat. Bisher wurden weltweit eine Million Exemplare verkauft. Und am 9. November soll, wie McCartney gestern auf einer Pressekonferenz avisierte, zusätzlich eine „De-Luxe-Edition“ von Memory Almost Full erscheinen, die um fünf Live-Aufnahmen unfangreicher sein wird als die Standard-CD.

Backstage
Ebenfalls am 9. November kommt eine neue DVD heraus – The McCartney Years (Warner) –, die neben Konzert-Mitschnitten (zwei Stunden!) auch Interviews, Kommentare und reichlich Backstage-Material bereithalten wird. Für nächstes Jahr dann kündigte MacCartney gestern eine weitere DVD an, die sein Konzert im Pariser Olympia dukumentiert.

Die Kritiken
Über Memory Ammost Full war die internationale Musikpresse heuer nicht gerade angetan gewesen. „Angenehme Lieder, aber nicht überwältigend“, urteilte die deutsche Welt, und das renommierte Branchenmagazin Rolling Stone beschrieb die Single-Auskoppelung Dance Tonight gar als „schauderhaft einfach“ ab.

Das Fazit von ÖSTEREICH-Kritikerin Claudia Augustin fiel ebefalls wenig euphorisch aus: „Mittelprächtiger Trivialpop voller Eigenzitate.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.