Paul Young:

Im Konzerthaus

© Photo Press Service, www.photopress.at

Paul Young: "Ich bin ein Hardrocker"

Wherever I Lay My Hat, Come Back And Stay, Love of The Common People – 1983 war Paul Young (54) der erfolgreichste Sänger des Pop. Jetzt, nach 18 Jahren ohne Hit, kommt er wieder. Am 19.2. gibt’s die Klassiker der 80er-Jahre und Coverversionen von Metallica bis Springsteen im Wiener Konzerthaus.

ÖSTERREICH: Lange nichts von Ihnen gehört...
Paul Young: Ich habe mich aufs Songwriting konzentriert und leite nun eine kleine Tex-Mex-Band. Dazu spiele ich auch ständig bei 80s-Festivals.

Sind diese 80er-Shows nicht Ladenhüter?
Young: Nein, weil ich ja ­damit nie aufgehört habe; und jetzt komme ich ja auch nicht plötzlich wieder damit. Das ist mein Leben. Ich muss das singen, weil ich finanziell noch lange nicht ausgesorgt habe.

Warum covern Sie nun auch Eminem oder Metallica?
Young: Tief im Herzen bin ich ja ein Hardrocker. ACDC sind die Besten, da traue ich mich aber noch nicht drüber.

Warum durften Sie beim Band-Aid-Hit "Do They Know It’s Christmas" die erste Zeile singen?
Young: Angeblich nur, weil David Bowie verhindert war (lacht). Geldof wird das nie bestätigen, aber da ich ohnedies das Meiste von allen singe, bin ich davon überzeugt, dass ich bloß Bowie-Ersatz war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.