Peymann: Jelinek

Kritik

© dpa, APA/Roland Schlager

Peymann: Jelinek "produziert Textwürste"

Der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, hat die erneute Vergabe des Mülheimer Dramatikerpreises an Elfriede Jelinek kritisiert. "Die Jelinek kriegt diesen Preis jetzt zum dritten Mal, und ich finde: Einmal wäre auch gut gewesen", sagte Peymann am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur.

Häufung von Materialbergen, Textwürste
Nach Ansicht Peymanns hat Jelinek in den vergangenen Jahren, vor allem nach der Verleihung des Literaturnobelpreises 2004, keine richtigen Dramen mehr geschrieben, sondern häufe Berge von Material an und produziere Textwürste.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.