Pink-Hitler stürmt Ausstellung

Gegen Verharmlosung
Der "Pink Nickdator", alias Nick Treadwell will mit seinen Auftritten bei der Ausstellung "Kulturhauptstadt des Führers" in Linz gegen eine verharmlosende Darstellung des Nationalsozialismus protestieren. Der Künstlername verweist auf die knallpinke Uniform und seine Rolle als Diktator. Treadwell und seine Mitstreiter wenden sich mit dieser Kunstaktion vehement gegen eine Darstellung Adolf Hitlers als kunstsinniger Mensch, Kunstsammler und Architekt.

Linz 09
Die Ausstellung in der heurigen Kulturhaupststadt zeigt von Hitler Portraits, Fotos, Alltagsgegenstände: als Kind und nicht als Massenmörder. Pläne für Konzentrationslager, wie Mauthausen, werden ausgeklammert. Die wenigen Versuche die historische Figur Hitler zu relativieren, finden nur als Alibiaktion statt. An der Außenwand des Schlossmuseums hängt eine übergroße rote Fahne mit weißem Kreis, die von der Ferne NS-Fahnen zum Verwechseln ähnlich sieht. Seitens der Aktionskünstler handelt es sich dabei um ein gefährliches Spiel und eine billige Provokation, für eine Ausstellung, die mitfinanziert wird vom Land OÖ und der Stadt Linz. Die Auftritte von Nick Treadwell als "Pink Nickdator" in Linz werden fortgesetzt.

Foto: (c) Lukas M. Hüller

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.