"> Popikone und Filmdiva bei "Che"-Premiere
Popikone und Filmdiva bei

Superstars in Cannes

Popikone und Filmdiva bei "Che"-Premiere

Mittwoch lag die Filmstadt Cannes ganz im Zeichen des Revolutionärs Che Guevare, dem Regisseur Steven Soderbergh eine eigene Filmbiografie gewidmet hatte. Ein Film, der nichts für all jene ist, die nur "kurz" ins Kino gehen wollten, dauert er doch insgesamt 4 Stunden und 28 Minuten und ist genauer gesagt ein Zweiteiler. Im ersten Teil "The Argentine" geht es um den Kampf Guevaras gegen das Regime Batistas, der zweite "Guerilla" spielt acht Jahre später in New York, wo der Revolutionär vor der UNO sprechen möchte.

Diva trifft Popikone
Den Stars machte die Länge des Films jedoch nichts und interessiert sahen sie ihn bis zur letzten Minute an. Natürlich nicht ohne vorher das Blitzlichtgewitter der Fotografen in vollen Zügen auszukosten. So etwa auch Madonna, die gemeinsam mit Sharon Stone erschien. Zwei absolute Ikonen in ihrem Bereich. Die eine, die Queen of Pop, die andere eine der größten Schauspielerinnen unserer Zeit. Strahlend gingen die beiden Blondinen auf dem roten Teppich auf und ab, lächelten dabei in die Kameras und zeigten, dass ihnen das ganze irrsinnigen Spaß macht. Es scheint fast so, als wär das das Geheimnis, das die beiden Damen scheinbar ewig jung hält und ihnen weitere Kraft für neue Alben oder Filme gibt. Da macht es dann auch nichts wenn der Film einmal etwas länger dauert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.