Prince in Wien: Stadthalle bebte Prince in Wien: Stadthalle bebte

Danach Geheim-Gig?

© EPA

 

Prince in Wien: Stadthalle bebte

Prince sorgte gleich zu Beginn seines Wien-Konzerts in der nicht ganz ausverkauften Stadthalle für Gänsehaut-Feeling. Ein siebenminütiges Bombast-Intro ging fließend in seinen Welthit "Purple Rain" über.

Musik neu erfunden
Die Stimmung erreichte schon früh den Höhepunkt. Der Star ließ weitere Hits folgen und zeigte, dass er wie kein Zweiter rocken kann. Let's Go Crazy ließ die Stadthalle als krachender Hardrock-Hammer erzittern. Danach folgte der überragende Funk-Teppich von Delirious und 1999 als All-Time Party Kracher.

Danach spielte er mehr als 15 Minuten Hendrix und Hardrock-Impressionen - dazu kreischte er "Real Music". Ein unglaubliches Konzert!!! Im weiteren Verlauf uferte das Konzert zu einer Jam-Session aus.

Gig im Porgy & Bess?
13.000 jubelnde Fans staunten darüber, wie Prince die Musik praktisch neu erfand. Er brachte "A Question Of You", eine Nummer die er schon seit Jahren nicht mehr spielt und "Musicology" als Jazz-Funk-Elegie die seinesgleichen sucht.

Mit "Nothing Compares 2 U" eröffnete er den Zugaben-Reigen. Zu "Baby I'm A Star" holte er dutzende Mädels aus dem Publikum zu sich auf die Bühne. Das Konzert uferte zur Megaparty aus. Die ganze Stadthalle tanzte.

Um seinen Geheim-Gig gibt es weiter Rätselraten. Das Management meinte zu ÖSTERREICH: "Wenn, dann nur im Porgy & Bess." Das Rätselraten geht also weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.