Provinz benennt Berge nach

In China

© CentFox

Provinz benennt Berge nach "Avatar" um

Der Science-Fiction-Film "Avatar" hat die zentralchinesische Provinz Hunan dazu bewogen, die Berglandschaft um Zhangjiajie nach den schwebenden Bergen auf dem fiktiven Planeten Pandora zu benennen. Die Südliche Himmelssäule, wie die Kette im Süden der Region bisher hieß, werde künftig "Avatar Halleluja Berge" genannt werden, teilte die lokale Regierung auf ihrer Webseite (www.zjj.gov.cn) mit.

Vorlagen
Hollywood habe sich von der Berglandschaft inspirieren lassen, so die Regierung, hätte doch ein US-Kameramann vor zwei Jahren die gesamte Umgebung gefilmt. "Viele Bilder sind zu Prototypen für den Film 'Avatar' geworden", heißt es auf der Webseite. Die Gebirgskette besteht aus zahlreichen Seen, Wasserfällen, Flüssen und Tropfsteinhöhlen sowie bizarren Felsformationen aus quarzhaltigem Sandstein.

Magische Tour nach Avatar-Pandora
Die Stadt Zhangjiajie hofft nun, aus der Umbenennung auch Kapital zu schlagen. Touristen können künftig etwa eine "Magische Tour nach Avatar-Pandora" oder eine "Wunder-Tour zu den schwebenden Bergen Avatars" machen.

Nerv getroffen in China
Der prämierte Film von James Cameron hat in China einen Nerv getroffen, da sich viele Chinesen durch die Geschichte über die Vertreibung eines Volkes auf einem fernen Planeten an das Schicksal ihrer Familien erinnert fühlten, die zwangsweise ihre Häuser für Neubauten und andere Modernisierungen verlassen mussten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.