Sonderthema:
Raab sucht Song-Contest-Starter

Für Deutschland

© AP

Raab sucht Song-Contest-Starter

"Ich hänge sehr an dieser Veranstaltung": Mit viel Herzblut will Stefan Raab in acht Shows auf ProSieben und in der ARD den deutschen Teilnehmer des Eurovision Song Contests suchen. Man wolle jemanden finden, der Deutschland am 29. Mai 2010 in Oslo würdig vertritt, sagte Raab am Donnerstag in Köln. Zudem sollten die Menschen mit dem Herzen dabei sein: "Am Ende des Tages zählt der Spaß, den die Leute beim Zuschauen hatten." Aber auch eine Top-10-Platzierung werde man bei der Kooperation zwischen ARD und ProSieben anpeilen.

Bisher unbekannte Künstler
Ab sofort könnten sich bisher unbekannte Künstler ab 18 Jahren für den Wettbewerb unter dem Motto "Unser Star für Oslo" bewerben. In Castings werden 20 Interpreten ausgewählt, die in den Shows antreten dürfen. Im Februar und März 2010 strahlt ProSieben dann fünf Vorentscheidungen und das Halbfinale aus, das Erste überträgt das Viertelfinale und das Finale.

Jury-Präsident
"Ich werde als ständiger Jury-Präsident in der Jury sitzen", kündigte Raab an. Wechselnde Vertreter aus der Musik- und Entertainment-Branche sollen ihm zur Seite stehen - allerdings entscheiden die Zuschauer sowohl über den Gewinner als auch den Gewinner-Song. Möglicherweise werde er zur Auswahl auch eigene Titel beitragen, sagte Raab: "Das hängt aber davon ab, ob mir was Gutes einfällt." Letztlich sei aber nur wichtig, dass die Künstler gutes Songmaterial erhielten: "Da bin ich völlig uneitel."

TV-Moderator Stefan Raab (42) hat bisher insgesamt dreimal am Song Contest teilgenommen, einmal als Interpret und zweimal im Hintergrund.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.