Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger

Witz-Event

 

 

 

 

 

 

Red Bull Flugtag: Angriff der Überflieger

Sie heißen „Petrus und seine Jünger“, „Bam! De Krocha“ oder „Flying Classroom“. Das sind drei der sieben wagemutigen Wiener Teams, die beim 7. Red-Bull-Flugtag antreten werden. Martin (Markenentwickler, 30) vom „Flying Classroom“-Quintett: „Wir sind zum ersten Mal dabei, die Taferlklassler quasi. Auch meine Frau ist mit an Bord.“

Für die spektakuläre Flugshow am Sonntag in der Brigittenauer Bucht sind 40 Teams aus ganz Österreich gemeldet. Die Kreativität der Flugmaschinen kennt heuer keine Grenzen mehr: Neonfarbige Krocha-Mützen, ein überdimensionaler Fußball oder eben „das fliegende Klassenzimmer“ zählen zu den Highlights.

Erfolgsgeschichte
Der erste Red-Bull-Flugtag fand 1992 in Wien statt. Seitdem gab es weltweit 77 Veranstaltungen mit bis zu 250.000 begeisterten Zusehern als Augenzeugen. Die letzte Flugshow 2004 in Wien lockte 100.000 Besucher auf die Donauinsel.

Prominentenjury
In der Jury sitzen auch diesmal wieder einige Promis. Bereits fix dabei ist ein ehemaliger „Flieger“, Skisprung-Star Andreas Goldberger. Die Jury wird die Sprünge von der Sechs-Meter-Rampe nach den Kriterien Kreativität der Flugmaschinen, Performance und Flugweite beurteilen.

Der Rekord liegt bei 59 Metern und wurde 2000 – wie könnte es anders sein – in Wien aufgestellt.

Red Bull Flugtag am 21. September auf der Wiener Donauinsel, ab 11:00 Uhr

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.