Robbie hatte Angst vor Take That Robbie hatte Angst vor Take That

Reunion

© AP

 

Robbie hatte Angst vor Take That

"Es gibt drei Versionen dieser Story: Meine, Eure und die Wahrheit“. So beginnt die größte Musik-Sensation des Jahrzehnts. Nach 15 Jahren Dauerstreit singen Robbie Williams (36) und Gary Barlow (39) wieder gemeinsam.

Der an den Beatles-Klassiker Blackbird erinnernde Song Shame vertont Robbies Gefühle nach dem Take That Split. "So eine Schande, dass wir niemals zugehört haben. So eine Schande, dass wir nur mehr über das TV kommunizierten.“ Zur Premiere des – im Stile des Schwulendramas Brokeback Mountain abgedrehten Cowboy-Videos – hat Robbie gestern ÖSTERREICH und oe24.at auserkoren. Ab heute läuft der Clip auch im TV.

Robbies Ängste
"Ich hatte Angst vor unseren Revival, weil ich befürchtete, dass ich ihm nur schlimme Dinge an den Kopf werfen würde. Außerdem war ich so fett wie Elvis. Ich wollte fast absagen,“ erinnert sich Robbie im BBC-Interview an das Revival. Die Idee zum Cowboy-Clip stammt vom Robbie. "Das schwülstige Brokeback-Thema finde ich cool, nicht komisch. Und mit Gary habe ich ja kein Problem mehr. Auch Ayda liebt ihn. Sie sagt, er sei mein Boyfriend“

Rob & Ayda:
"Super-Team“. Neben dem Take That Comeback (Barlow: "Wir planen bereits die Europatour, das wäre ein würdiger Abschied unserer Karriere, dann darf Robbie wieder Robbie sein“), ist natürlich auch Robbies Hochzeit ein Thema, Stolz präsentierte er in London seinen Ehering und geriet über Ayda ins Schwärmen. "Verheiratet sein rockt. Wir sind ein Super-Team. Ich hätte nie gedacht, dass eine Hochzeit so schön sein kann. Boozer (z.dt. Trinker), so nenne ich sie, verfolgt die Premiere übrigens gerade live im Internet.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.