Rocker störten Aida

Bregenzer Festspiele

Rocker störten Aida

Die 7.000 Premierengäste auf der Seebühne in Bregenz erlebten Mittwochabend eine unangenehme Überraschung. Zur selben Zeit wie die Aida-Premiere fand auch ein Konzert im Freudenhaus auf der Seepromenade statt. Die Klänge des Wiener Britpoppers Robert Rotifer und des US-Franzosen Herman Dune vermischten sich auf unangenehme Weise mit den Hochkultur-Arien. „Wir waren zwar von der Aida-Aufführung mehr als nur begeistert, doch immer wieder störte Lärm die Oper“, so einige verstörte Besucher.

Protest gegen die Störung
Die Organisatoren der Bregenzer Festspiele bekamen das natürlich auch mit und protestierten bei den Nachbarn vom Freudenhaus. Die Musik sollte leiser gedreht werden, dem Wunsch wurde dann auch prompt entsprochen. Da es zuvor noch nie Probleme mit den benachbarten Kulturveranstaltern gegeben habe, sei alles vom Tisch, heißt es von Seiten der Festspiele.

Bürgermeister lässt Lautstärke prüfen
Der Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart (VP) kündigte an, die Lautstärke im Freudenhaus in Zukunft genau prüfen zu lassen. Bei der Premiere von Aida Mittwochabend waren auch der Bundespräsident anwesend, die Oper läuft bis 23. August.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.