Rocklegende Bo Diddley gestorben

"Who Do You Love"

© Reuters

Rocklegende Bo Diddley gestorben

Die amerikanische Rock'n'Roll-Legende Bo Diddley ist tot. Eine Sprecherin erklärte, der Musikpionier sei am Montag im Alter von 79 Jahren an Herzversagen gestorben. Diddley hatte vor einem Jahr einen schweren Schlaganfall und drei Monate später einen Herzinfarkt erlitten und konnte seitdem nicht mehr gut sprechen. Diddley litt außerdem an Bluthochdruck und Diabetes.

Mit Welthits berühmt geworden
Diddley ist ein Urgestein des Rock'n'Rolls, seit er 1955 mit "Bo Diddley" einen Nummer-eins-Hit in den R&B-Charts hatte. Zu seinen weiteren Erfolgen zählen "Who Do You Love", "Mona", "I'm A Man" und "Before You Accuse Me".

Mit seinem nach ihm benannten Rhythmus und seinen Liedern übte er einen großen Einfluss auf die Rockszene der 60er Jahre und danach aus: Die Rolling Stones, The Who, The Animals, Bob Seger, Eric Clapton, Aerosmith und Creedence Clearwater Revival sind einige von vielen, die mit ihren Versionen seiner Lieder erneut Hits landeten. Sein von Straßenmusikanten beeinflusster Rhythmus wurde beispielsweise von U2 in "Desire", George Michael in Faith" und Elvis Presley in "His Latest Flame" eingesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.