Rod Stewart -

Das Interview

Rod Stewart - "Neues Leben dank Sohn"

Mit seiner blonden Wuschelmähne und markanten Reibeisenstimme zählt Rod Stewart (62) zu den letzten großen Rockstars unserer Zeit. Am 29. Oktober wird er das Wiener Publikum in der Stadthalle mit seiner Greatest Hits-Tour – präsentiert von ÖSTERREICH – bestens unterhalten. Im Privat-Talk verrät der Sänger, was ihn nach 40 Jahren auf der Bühne fit hält.

Das Interview mit dem Altmeister des Rock & Pop

ÖSTERREICH: Herr Stewart, sind Sie ein Familienmensch?
ROD STEWART: Ja, die Familie ist sehr, sehr wichtig. Wir haben gerade erst ein neues Baby bekommen, Alastair, er wird bald zwei Jahre alt. Es war sehr revitalisierend, mit 60 Jahren noch einmal Vater zu werden. Es brachte Schwung in meine Hüften.

ÖSTERREICH: Halten Sie Ihre sieben Kinder jung?
STEWART: Ja, aber das ist nicht der Grund, warum ich Kinder habe (lacht). Meine liebe Frau wollte ein Kind und ich hatte das Gefühl, etwas Gutes zu geben – die Frucht meiner Lenden.

ÖSTERREICH: Was für ein Vater ist Rod Stewart?
STEWART: Ich schätze, ich bin okay. Aber eigentlich müssen Sie das meine Kinder fragen. Vater zu sein ist ein ständiger Lernprozess. Gerade, wenn du denkst, alles zu wissen, kommt wieder etwas Neues, das du noch nicht kennst.

ÖSTERREICH: Begleitet Sie Ihre Familie auch auf Tour?
STEWART: Es kommt darauf an. Zwei meiner Töchter, Kimberly und Ruby, kommen vielleicht, um ihren alten Dad singen zu sehen. Meine Frau hat im Moment keine Zeit, mich zu begleiten, sie ist mit Strictly Come Dancing (Anm. UK-Version von Dancing Stars) beschäftigt.

ÖSTERREICH: Was würden Sie gerne in Ihrem Leben noch erreichen?
STEWART: Ich möchte sehen, dass Celtic Glasgow (Anm. seine Lieblings-Fußballmannschaft) ein Tor schießt! (lacht). Persönlich bin ich sehr glücklich. Ich möchte ein Country-Album machen, das ist mein nächstes Ziel. Aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben.

ÖSTERREICH: Wie ist Ihr Verhältnis zu Österreich?
STEWART: Ich werde hoffentlich im Juni 2008 wieder kommen, um mir das Fußball-EM-Finale anzusehen. Ich weiß, dass die Österreicher im Moment nicht sehr zufrieden mit ihrer Nationalmannschaft sind. Wenn es Schottland ins Finale schafft, werde ich kommen, um mein Team zu unterstützen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.