Sonderthema:
Salzburg: Jedermann ist 3 x überbucht!

Festspiele

© APA

Salzburg: Jedermann ist 3 x überbucht!

Die Proben haben in aller Stille begonnen. Am Freitag, 25.6. präsentiert sich das neue Jedermann-Traumpaar Nicholas Ofczarek und Birgit Minichmayr den Medien. Es dürfte eine der größten Pressekonferenzen der Festspiele seit Jahren werden.

Jedermann-Hype
Einen Monat vor der Premiere auf dem Domplatz ist ein regelrechter Jedermann-Hype ausgebrochen. „Alle Vorstellungen sind mittlerweile dreifach überbucht“, teilt der kaufmännische Direktor der Festspiele, Gerbert Schwaighofer, auf ÖSTERREICH-Anfrage mit. Es ist aber nicht nur das Neue, das die Festspiel-Fans im Jahr eins nach Rekord-Jedermann Peter Simonischek lockt. Ofczarek und Minichmayr feierten bereits in Wien gemeinsame Erfolge – zuletzt in Geschichten aus dem Wiener Wald und vor allem im Weibsteufel.

Minichmayr ist darüber hinaus aus 22 Filmen vertraut – und mit ihrem prickelnden Duett Auflösen, das sie mit Tote Hosen-Frontmann Campino sang, wurde sie weit über die Theaterszene hinaus bekannt.

Jedermann-Kino
Für alle, die keine Karten haben, gibt’s den Jedermann bei den Siemens-Festspielnächten am 14. und beim Fest für Jedermann am 22. August als Open-Air-Kino gratis in der Altstadt.

Die Highlights

SCHAUSPIEL
Jedermann: Premiere So., 25. Juli, 20.30 Uhr, Domplatz. Heuer besonders spannend wegen des neuen Jedermann-Paars Nicholas Ofczarek & Birgit Minichmayr.

Ödipus auf Kolonos: Premiere Mo., 26. 7., Perner-Insel. Peter Stein inszeniert, Klaus Maria Brandauer spielt die Titelrolle im Sophokles-Drama.

Phädra: Premiere Mi., 18. August, Landestheater. Matthias Hartmann inszeniert Racine mit Sunnyi Melles & Paulus Manker.

OPER
Dionysos: Premiere Di., 27. Juli, Haus für Mozart. Ingo Metzmacher hebt die Wolfgang-Riem-Uraufführung mit Mojca Erdmann aus der Taufe. Orfeo ed Euridice: Premiere Sa., 31. Juli, Gr. Festspielhaus. Riccardo Muti dirigiert Gluck mit Elisabeth Kulmann als Orfeo.

Lulu: Premiere So., 1. August, Felsenreitschule. Vera Nemirova inszeniert die Alban-Berg-Oper mit Patricia Petibon.

Don Giovanni: Wiederaufnahme Mo., 9. August, Haus für Mozart. Claus Guths Mozart-Inszenierung mit Erwin Schrott als „Junkie“.

Norma: Konzertante Aufführung Mo., 9. August, Gr. Festspielhaus mit Editha Gruberova.

Roméo et Juliette: Wiederaufnahme Di., 10. August, Felsenreitschule. Anna Netrebko & Piotr Beczala als Liebende.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.