Schwer verletzt? Stefan Raab abgetaucht Schwer verletzt? Stefan Raab abgetaucht

"Schlag den Raab"

© AP

 

Schwer verletzt? Stefan Raab abgetaucht

Nach seinem Megasturz bei "Schlag den Raab" ist nicht klar, wie schwer sich der Moderator wirklich verletzt hat. Es ist von Schürfwunden, Blutergüssen, einer Gehirnerschütterung die Rede. Unklar ist, ob er es schaffen wird, seine "TV Total" Show am am Montag, 12.4. zu moderieren.

Werbeverträge als Motivation?
Jetzt werden Fragen laut, wieso der Moderator überhaupt weitergemacht hat und nicht einfach abbrach. Laut bild.de könnte sein eiserner Wille an Sponsorenverträgen liegen. Denn seit Anfang April ist Product-Placement (Platzierung von Werbe-Produkten in TV-Sendungen) nicht mehr verboten, als Zuseher wird man dadurch während Sendungen ständig Werbung ausgesetzt. Bislang hat ProSieben sich dazu nicht geäußert.

Raab - Das ist passiert
Stefan Raab stürzte bei seiner Show "Schlag den Raab " am Samstagabend, 10.4., in Köln vom Mountainbike und hat sich verletzt. Als er eine Böschung herunterfuhr, verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und schleuderte über den Lenker auf den steinigen Boden. Er kam zuerst mit den Händen auf und landete unsanft mit seiner rechten Gesichtshälfte auf der Erde. Seinen Kopf hatte er mit einem Helm geschützt.

Untersuchung
Blutend und benommen stand Raab nach dem Unfall auf und ließ sich von einem Arztteam untersuchen. Raab stieg wieder aufs Fahrrad, musste beim Hochsprung-Spiel aber passen. Am Ende verlor er gegen seinen Herausforderer, den 29-jährigen Unfallchirurgen Hans Martin Wismar aus Mecklenburg-Vorpommern. Dieser gewann zwei Millionen Euro.

Raab wurde schon einmal bei einer Herausforderung verletzt: Im März 2001 boxte er gegen die damals 24-jährige Boxweltmeisterin im Junior-Fliegengewicht, Regina Halmich. Sie verpasste ihm einige Kopftreffer und eine blutige Nase.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.