So klingt das Neujahrskonzert

Heute, 11.15 Uhr

So klingt das Neujahrskonzert

Das 75. Neujahrskonzert wird heute ab 11.15 Uhr aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins in 90 Länder übertragen. 50 Millionen Menschen tanzen zu den Klängen der Strauß-Dynastie ins neue Jahr. Zubin Mehta dirigiert zum fünften Mal. Die Highlights:

Johann Strauß, „Märchen aus dem Orient“: Der hinreißende Walzer, den der Walzerkönig dem Regenten von Konstantinopel zum 50. Geburtstag komponiert hatte, soll an die indische Herkunft Zubin Mehtas erinnern.

Josef Strauß, „Wiener Leben“: Über seinen genialen, mit nur 42 Jahren verstorbenen Bruder Josef Strauß sagte der Walzerkönig: „Mein Bruder Pepi ist der Begabtere, ich bin nur der Populärere.“ Wiener Leben hat Josef Strauß für einen Maskenball 1867 geschrieben.

Eduard Strauß, „Wo man lacht und lebt“: Der „schöne Edi“, das jüngste Mitglied der Strauß-Dynastie, ist für seine Schnellpolkas berühmt. Die hier gespielte Polka ist heute ziemlich vergessen.

Josef Strauß, „Dorfschwalben aus Österreich“: Der bezaubernde Walzer mit den zwitschernden Schwalben ist das schönste Stück des Neujahrskonzerts. Dem Komponisten gelingt die Verschmelzung des biedermeierlichen Wiener Ländlerstils und des virtuosen Wiener Walzers.

Johann Strauß, „Accelerationen“: Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Technische Universität Wien erklingt der tolle, immer schneller werdende „Beschleunigungs-Walzer“, den Schani Strauß für den Technikerball 1860 in den Sofiensälen geschrieben hat.

Johann Strauß, „Annen-Polka“: Die reizende Annen-Polka ist Zubin Mehtas Frau Nancy (Anna) gewidmet.

Johann Strauß, „Wein, Weib und Gesang“: Wie den Donauwalzer hat Johann Strauß diesen Chorwalzer als Chorwerk für den Wiener Männergesangsverein komponiert, an dessen „Narrenabend“ 1869 die umjubelte Uraufführung stattfand.

Das Programm:

Suppé: Ouvertüre zu
„Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien“
Johann Strauß (Sohn): 
„Märchen aus dem Orient“
Josef Strauß: 
„Wiener Leben“
Eduard Strauß:
„Wo man lacht und lebt“
Josef Strauß: 
„Dorfschwalben 
aus Österreich“
Johann Strauß (Sohn): 
„Vom Donaustrande“

PAUSE

Johann Strauß (Sohn): „Perpetuum mobile“
Johann Strauß (Sohn): 
„Accelerationen“
Johann Strauß (Sohn): „Elektro-magnetische Polka“
Eduard Strauß: „Mit Dampf“
Johann Strauß (Sohn):„An der Elbe“
Hans Christian Lumbye: „Champagner-Galopp“

Johann Strauß (Sohn): „Studenten-Polka“
Johann Strauß (Vater): 
„Freiheits-Marsch“
Johann Strauß (Sohn): „Annen-Polka“
Johann Strauß (Sohn): „Wein, Weib und Gesang“
Eduard Strauß: „Mit Chic“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.