Der Klang der Sommernacht

Philharmoniker

Der Klang der Sommernacht

Ein Bestseller soll es auch heuer werden. Das Sommernachtskonzert Schönbrunn der Wiener Philharmoniker vom 2. Juni ist jetzt auf DVD und CD erschienen. Seit Jahren kommen die Verkaufszahlen nahe an jene des Neujahrskonzerts heran, vor allem für die DVD. Denn der Rundgang durch den Schlosspark, seine hübschen Perspektiven, der Blick ins Schloss und zur Gloriette – das erweist sich seit fünf Jahren als Touristenattraktion. Die Deutsche Grammophon vermarktet heuer das Programm mit den Bildern einer Ausstellung (Mussorgsky), Les Preludes (Liszt) und ein paar wienerischen Zugaben, effektvoll präsentiert vom Dirigenten Valery Gergiev.

Wald
Das Internationale Jahr des Waldes soll laut UNO heuer „das Bewusstsein um die Erhaltung von Wäldern aller Art fördern“. Diesem ideellen Aufruf wollten sich die Wiener Philharmoniker nicht verschließen. Sie präsentieren heute als Spezialedition eine CD Waldklang in einer Holzkassette aus Ahorn, Auflage 1.500 Stück, mit Aufnahmen von sechs Werken mit Waldbezug von Nicolai, Smetana, Johann Strauss und Richard Strauss.

2011/12: Die Dirigenten
Auch das Programm der zehn Philharmonischen Abonnementkonzerte der Saison 2011/12 steht schon fest. Eines dieser traditionsreichen Konzerte zu dirigieren, ist für viele Musiker Ehre und Anerkennung. Neu im Abonnement sind nächste Saison Peter Eötvös, Gustavo Dudamel und Antonio Pappano. Wiederkehren die Maestri Eschenbach, Jansons, Welser-Möst, Gergiev, Maazel (mit drei Sibelius-Symphonien), Mehta und Barenboim.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden