Sommertheater im August in Österreich

Kommende Premieren

© Andreas Hechenberger

Sommertheater im August in Österreich

Sein oder Nichtsein in Asparn an der Zaya
Ab 6. August steht Melchior Lengyels Komödie "Sein oder Nichtsein" beim Filmhof Festival auf dem Programm. Das ursprünglich unter dem Titel "Noch ist Polen nicht verloren" ist ein Klassiker des Komödienfachs. Es erzählt die Geschichte einer Theatergruppe im besetzten Polen, die durch ihr Schauspiel Widerstand leisten. Regie führt Harald Posch. Das Stück ist noch bis 30. August zu sehen. www.filmhof.at

Die Kinder in Weitra
Publikumsliebling Felix Dvorak steht in Weitra (NÖ) im Stück "Die Kinder" von Hermann Bahr auf der Bühne. Die Komödie erzählt auf witzige Weise von den Ehebrüchen eines Freundespaars. Bis 7. September kann man Unterhaltung vom Feinsten genießen. www.schloss-weitra.at

Theater zum Fürchten in Mödling
"Alles. Außer. Irdisch" heißt es ab 8. August im ehemaligen Luftschutzstollen in der Brühlerstraße in Mödling. Es wird Stationentheater mit doppelbödigen Szenen und Bildern zum Thema Aliens geboten, bis 30. August. www.theaterzumfuerchten.at

Woody Allen-Stück beim Salzburger Sommertheater
"Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" steht ab 14. August in Salzburg auf dem Spielplan. Mit Shakespeare hat da Stück nichts zu tun, denn es stammt aus der Feder von Woody Allen. Das heitere Stück ist noch bis zum 31. August zu sehen. www.salzburger-sommertheater.at

"Butterbrot" in Kitzbühel
Die Männerkomödie von Gabriel Barylli wird im Sommertheater Kitzbühel aufgeführt. In dieser Komödie erfahren Sie alles, was Sie schon immer über Männer wissen wollten. Regie führt Leopold Dallinger. Premiere hat das Stück am 5. August, gezeigt wird "Butterbrot" bis zum 30. August. www.sommertheater-kitzbuehel.at

Thomas Bernhard im Thalhof in Reichenau an der Rax
"Vor dem Ruhestand" ist etwas für Freunde des ernsten Theaters. Das Stück über einen Juristen, der während des Krieges Mitglied der Waffen-SS war, hat nichts an Aktualität eingebüßt. Das eindrucksvolle Stück hat am 7. August Premiere und läuft bis 30. August.

Mirandolina im Dominikanerhof Steyr
Carlo Goldonis Stück wird in einer Neufassung von Elke Schwab präsentiert. Die Komödie um Liebe und Eifersucht erzählt die Geschichte der Wirtin Mirandolina. Das über 500 Jahre alte Kloster dient als außergewöhnlicher Spielort. Premiere ist am 14. August, bis 30. August wird Mirandolina gespielt. www.sommertheater-steyr.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.