Sommertheater mit Namen und Niveau

Vorschau

© Cathrine Stukhard

Sommertheater mit Namen und Niveau

Sommertheater dient längst nicht mehr nur als Zusatzbrot der Künstler über die Sommerpause, sondern glänzt mit teils hochstehenden Produktionen.

Art Carnuntum
In Petronell (NÖ) ist heuer ab 5. Juli zum ersten Mal das Londoner Globe Theatre in Österreich zu Gast, mit Shakespeares Romeo and Juliet. Weiterer Höhepunkt: Peter Brooks neueste Theater­arbeit Warum Warum?

Reichenau
In ihrer 20-Jahres-Jubiläumssaison präsentieren die Festspiele ab 4. Juli u.a. Hermann Beils Bühnenfassung von Goethes Wahlverwandtschaften. Im Südbahnhotel zeigt man Tschechows Möwe.

Porcia
Die Komödienspiele Porcia in Spittal/Drau (Ktn.) eröffnen am 10. Juli mit Turrinis Goldoni-Adaption Die Wirtin. Am 15. Juli folgt Hofmannsthals Der Schwierige (Regie: Werner Schneyder). Karlheinz Hackl und Heidelinde Weis spielen ab 19. Juli in Love Letters.

Mörbisch
Harald Serafin präsentiert ab 10. Juli Im Weißen Rössl mit Fendrich/Eberhartinger/Kapfinger.

St. Margarethen
Im Römersteinbruch eröffnet Elina Garanca mit einem Konzert am 14. Juni. Ab 9. Juli läuft Verdis La Traviata.

Gars/Kamp
Ebenfalls Verdi bringt das „Opern­Air Gars“ (NÖ) ab 18. Juli: Aida.

Gutenstein
Ägyptisch wird’s auch bei den ehemaligen Raimundfestspielen (NÖ): Ab 3. Juli läuft Tutanchamun – Das Musical.

Retz
Das Festival Retz bringt ab 3. Juli ein Oratorium von Josef Myslivecek.

Bad Ischl
Beim Lehár-Festival (ab 12. Juli) inszeniert Dolores Schmidinger den Zigeunerbaron. Der Zarewitsch wird musicalhaft. Güssing. Frank Hoffmann präsentiert auf der Burg Güssing (Bgld.) heuer Was ihr wollt (ab 27. Juni).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.