Spenden-Rekord für Licht ins Dunkel

Mehr als 5,7 Millionen Euro

© Singer

Spenden-Rekord für Licht ins Dunkel

Mehr als 5,7 Millionen Euro für Familien und Kinder in Not konnten am Donnerstag beim Spendenmarathon für "Licht ins Dunkel" im ORF-Fernsehen gesammelt werden. Damit sei das Niveau der Spenden des Heiligen Abends des Vorjahres übertroffen worden, wie der ORF in der Nacht auf Samstag in einer Aussendung mitteilte. Von 09.05 Uhr früh bis 23.30 Uhr in der Nacht nahmen Bundesheersoldaten, unterstützt von zahlreichen Prominenten, die Spendenzusagen entgegen. 5.703.236,01 Euro war das Ergebnis, am 24. Dezember 2009 waren es 5.424.601,93 Euro gewesen.

„Um dort zu helfen, wo Hilfe notwendig ist. Darum sind wir alle hier!“, hielt Licht ins Dunkel-Chefin Christine Tschürtz-Kny am Heiligen Abend fest. Um das Vorjahresergebnis zu toppen, aber auch um frischen Wind in die Sendung, die seit 33 Jahren im ORF zu sehen ist, zu bringen, führte neben Peter Rapp heuer auch die gehbehinderte Barbara Sima durch das Spektakel. „Natürlich bin ich aufgeregt – aber das gehört doch dazu!“, verriet die 29-jährige Kärntnerin schon im Vorfeld.

VIPs im Einsatz
Sie meisterte die Sache aber bravourös. Genauso schaffte man den Spagat zwischen den Spendentelefonen am Küniglberg und der neu installierten Außenstelle am Wiener Stephansplatz. Auch dort meldeten sich zahlreiche VIPs von der weihnachtlichen Kulisse des Wiener Wahrzeichens, während Ö3-Star Robert Kratky und Sandra König durch das Programm führten. Als eine „tolle Erneuerung“ empfanden das Dompfarrer Toni Faber sowie die Dancing Stars-Juroren Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer, die selbst vor Ort waren.

Auch am Küniglberg wartete das Studio mit viel neuer, moderner Dekoration auf. ORF-Licht ins Dunkel-Verantwortliche Sissy Mayerhoffer: „… und toll war es auch, dass wir viele Künstler live ins Studio holen konnten!“

Auftritte gab es deshalb von: Natalia Ushakova, Peter Simonischek und Daniel Serafin. Sie sah man danach am Spendentelefon sitzen – genau so wie: Bundespräsident Heinz Fischer, Kardinal Christoph Schönborn, Kanzler Werner Faymann, Vize-Kanzler Josef Pröll, HC Strache, Eva Glawischnig, Josef Bucher, Anwalt Manfred Ainedter, Star-Fotograf Manfred Baumann, Grande Dame Elfriede Ott, Top-Entertainer Alfons Haider, Erwin Steinhauer, ORF-Star Doris Gol­pashin, Marika Lichter, Gerhard Tötschinger, Gery Keszler und Harald Serafin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.