Startschuss für Reichenau

Milva als Rächerin

© APA/Robert Jäger

Startschuss für Reichenau

Am Freitag ist Voraufführung, Samstag Premiere eines Theaterklassikers: Dürrenmatts Besuch der alten Dame. Die Besetzung dieses Auftakts der Festspiele in Reichenau ist, wie gewohnt, comme il faut: Die Mailänder Bühnen-Diva Milva verkörpert die Titelrolle. Martin Schwab, jüngst zum Ehrenmitglied des Burgtheaters erkoren, spielt deren ehemaligen Liebhaber Ill. Regie: Alfred Kirchner.

Im Mittelpunkt von Dürrenmatts Parabel über Rache und die Käuflichkeit der Menschen steht die exzentrische Milliardärin Claire Zachanassian, die an jenen Ort zurückkehrt, den sie als junge, verzweifelte Frau mit unehelichem Kind verlassen musste. Nun will sie sich rächen und setzt ein Kopfgeld auf Ill aus, der sie einst so schändlich im Stich gelassen hat ...

"Strudlhofstiege“ auf der Bühne Semmering
Im Stakkato-Rhythmus geht es dann weiter in und um Reichenau: Im charismatischen Südbahnhotel auf dem Semmering hat am Sonntag Bernd Jescheks Dramatisierung von Doderers Strudlhofstiege Premiere. Inszeniert hat Burg-Schauspielerin Maria Happel. Mit Joseph Lorenz, Rudolf Melichar, Sona Mac Donald, Eva Herzig u.v.a.

Tags darauf startet man dann in Reichenau wieder durch: mit Thomas Bernhards Macht der Gewohnheit. Wolfgang Hübsch spielt den Zirkusdirektor Caribaldi, Helmut Wiesner hat inszeniert.

Christoph Hirschmann

Festspiele Reichenau, www.festspiele-reichenau.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.