Stomp-Einladung zum mauloffenen Staunen

MuseumsQuartier

Stomp-Einladung zum mauloffenen Staunen

„Aus Mülleimern, Streichholzschachteln und jeder Menge Unrat zaubert die Kultband eine furiose Show“, jauchzte der Spiegel über die spektakuläre Percussion-Show Stomp.

"Man ist platt"
Und die sonst so erwachsene Zeit drehte verbale Purzelbäume: „Man ist platt. Kein Denken, kein Grübeln werden verlangt, nur das mauloffene Staunen von uns Kindern über das Geräusch-Kung-Fu.“

„In­strumente“
Für die 2009er-Tournee von Stomp ließen sich die Erfinder Luke Cresswell und Steve McNicholas neue „In­strumente“ einfallen: Paint Cans etwa sei eine „Blechbüchsen-Symphonie mit lackierten Dosen, die so komplex ist, dass sie mich bei den Proben dafür hassten“, verspricht Cresswell den potenziellen Besuchern.

Alles neu
In der neuen Donuts-Nummer hantieren die Akteure mit Schläuchen von riesigen Traktorreifen, und in der vertrauten Bins-Szene werden die herkömmlichen Mistkübel durch Recycling-Behälter mit Neonstreifen komplettiert, auf denen man die Kratzgeräusche des brasilianischen „Güíro“ nachahmt.

Stomp neu läuft bis 18. 10 im MuseumsQuartier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum