Stürmer: Neuer Hit als Abrechnung

Comeback

© Niesner

Stürmer: Neuer Hit als Abrechnung

Sechs Monate war sie weg - jetzt gibt' s den Titel "Wir leben den Moment". Fans kritisieren: Er klingt wie ihr Hit "Ich kriege nie genug".

Comeback
"Zu sehr gehört auf das, was andere sagen. Diese Zeiten sind vorbei. Jetzt sind wir da. Besser als es jemals war!" Österreichs Pop-Lady Nr. 1, Christina Stürmer (28), liefert mit der neuen Single Wir leben den Moment eine spannende Abrechnung mit ihrer eigenen Vergangenheit.

Nach dem Flop der letzen CD In dieser Stadt (kein einziger Top-Hit) und einer Tour vor halb leeren Hallen trennte sie sich im Jänner vom deutschen Manager Rainer Moslehner. "Es kann nicht immer sehr gut laufen. Für eine österreichische Künstlerin geht es mir aber eh gut," sagt sie.

Neustart
Mit Thorsten Kirmes und dem langjährige Mentor Bernd Regelshausen soll die doch deutlich abgeflachte Karriere nun wieder auf Vordermann gebracht werden. Seit gestern läuft der Neo-Hit im Radio. "Ich war davor aufgeregt wie schon lange nicht, denn ich war doch ein halbes Jahr lang weg. Der Titel ist mein neues Lebensmotto und musikalisch versprühe ich damit viel mehr Lebensfreude."

Fahrplan
Ab 20. August kommt der Song auch auf CD. Am 3. September folgt das Album Nahaufnahme. Die dazugehörigen Club-Konzerte steigen am 14. (Linz, Posthof) und 15. Dezember (Wien, Orpheum). Schon am Samstag (24. 7.) gibt' s die Live-Premiere von Wir leben den Moment beim Sommer Open Air in Bad Schallerbach.

Abgekupfert?
Der neue Hit polarisiert: Auf den Fan-Foren wird bereits eine Ähnlichkeiten zur Melodie von Ich kriege nie genug diskutiert. Stürmer selbst ist das egal: "Mir ist klar, dass ich damit die Musik nicht neu erfunden habe. Wo Christina Stürmer draufsteht, ist eben auch Christina Stürmer drinnen!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.