Tanzfestival will

Szene Bunte Wähne

© Bernd Renner

Tanzfestival will "Neues hervorbringen"

Die 14. Ausgabe des "Szene Bunte Wähne"-Tanzfestivals für junges Publikum fokussiert sich von 25. Februar bis 5. März auf Nachwuchskünstler der internationalen Tanzszene. Insgesamt 13 Produktionen von Ensembles aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Dänemark und Österreich bieten für Kinder und Jugendliche von sechs Monaten bis 16 Jahren ein buntes Programm. Analog zum Festival-Sujet mit "organischen Wesen aus der Tiefe des Meeres" habe man "in den Tiefen der internationalen Tanzszene geforscht", wie die künstlerische Leiterin, Johanna Figl, bei der Programmpräsentation erklärte.

Mehrere Veranstaltungsorte

"Entdecken und Neues hervorbringen" ist folglich der Grundgedanke der diesjährigen Ausgabe des Festivals, das traditionell im Dschungel Wien seine Zentrale hat. Weitere Spielorte sind das WUK sowie das brut im Künstlerhaus. "Uns ist besonders wichtig zu vermitteln, dass zeitgenössischer Tanz nichts Elitäres oder Schwieriges ist", so Figl. "Keiner im Publikum ist dümmer oder gescheiter als der andere. Jeder sieht in den Aufführungen etwas anderes."

"Ich Du Wir"
Eröffnet wird das Programm am 25. Februar mit der Performance "Ich Du Wir" (ab 6 Monaten) von Aben Dans aus Dänemark, die für die kleinsten Besucher eine Mischung aus Tanz und Installation bietet. Abends folgt "Santa Sangre" (ab 6 Jahren) der niederländischen Gruppe Plan D, "unsere erste internationale Koproduktion seit langem", wie Figl hervorhob. Die Compagnie rund um Andreas Denk führt das Publikum hinter die Kulissen einer Zirkustruppe und spielt mit Hoffnung, Vertrauen und Illusion. Das anschließende Fest inklusive Überraschungs-DJ wird "hoffentlich ein rauschendes", wie "Szene Bunte Wähne"-Geschäftsführer Michael Krbecek hinzufügte.

Interaktionsraum
Unter dem Schwerpunkt "Das erste Mal" wird die Dschungel-Produktion "Sand" (4.3., ab 2 Jahren) von Stephan Rabl geführt. Gemäß dem Titel dreht sich das Stück um eine Sandburg, die für zwei Figuren mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund zum Interaktionsraum wird. Das Ensemble Etantdonne erforscht am 3. März in "Mein kleines Königreich" (ab 6 Jahren) Räume und Klänge und versucht, diese in Bewegungen umzusetzen.

Bevor am 5. März mit dem mittlerweile sechsten Choreographie-Wettbewerb im Rahmen der Reihe "Offspring" das Festival beendet wird, gibt es für junge Tanzfreunde in "Couple-Like #2" (27.2., ab 14 Jahren) die Abstoßung und Anziehung zweier Menschen zu erforschen, in "Es war einmal..." (27.2., ab 4 Jahren) eine untypische Prinzessin, die Figl als "drolliges Kerlchen" bezeichnet, zu erleben, oder das Ausbrechen aus der Norm in "Parade" (25.2., ab 6 Jahren) nachzuvollziehen. In "Arsene" (27.2., ab 12 Jahren) begegnet man dem gleichnamigen Meisterdieb, "Talking about Kevin" (28.2., ab 15 Jahren) widmet sich dem Alleinsein und "While things can change" (26.2., ab 15 Jahren) hantiert humorvoll mit Klischees aus Musicals und Tanzfilmen.

"Fresh Tracks Europe"
Präsentiert wird im Rahmen des Festivals auch das Projekt "Fresh Tracks Europe", das sich als Netzwerk und Plattform für die internationale Tanzszene für junges Publikum versteht und derzeit auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt ist. Mittels Labor- und Researchmöglichkeiten sollen neue Themen ausgearbeitet werden können und ein internationaler Austausch stattfinden. Im Dschungel Wien wird dies im Februar 2013 passieren, so Dschungel-Direktor Stephan Rabl.

Rahmenprogramm für Begleitpersonen
Traditionell gibt es ein umfangreiches Vermittlungs- und Rahmenprogramm für Eltern und Pädagogen, das u.a. Begleitmaterialien, Lernangebote in Tanzpädagogik oder Künstlergespräche umfasst. Zehn Vorstellungen sind speziell für Schulen vorgesehen. Das Seminar "Tanz(T)räume" bietet am Eröffnungswochenende einen detaillierten Einblick in die Welt des zeitgenössischen Tanzes. Für aufmerksame Besucher des Museumsquartiers gibt es schon vor der Festivaleröffnung etwas zu entdecken: Plan D wird die Gegend um den Dschungel mit einem Zirkus-Flashmob unsicher machen.

14. "Szene Bunte Wähne Tanzfestival für junges Publikum" von 25. Februar bis 5. März im Dschungel Wien, WUK und brut im Künstlerhaus. Programm- und Karteninformationen unter www.sbw.at
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.