TV-Serien machen im Kino Karriere

Boom

© ABC

TV-Serien machen im Kino Karriere

Ein erfolgreiches TV-Serien-Konzept fürs Kino zu adaptieren, ist in Hollywood überaus beliebt: Die Serien haben bereits viele Fans, die Besucherzahlen für die Kinovariante sind also kalkulierbar. Außerdem können Marketingkosten gering und Besetzungsprobleme klein gehalten werden. Sex and the City ist das aktuellste Beispiel für die erfolgreiche Kino-Umsetzung einer Kult-Serie, diese Woche starten mit Akte X - Jenseits der Wahrheit und Get Smart (basiert auf der Serie Mini-Max) gleich zwei Serienadaptionen in unseren Kinos. In der Vergangenheit waren vor allem Filme wie Charlie’s Angels (2000, 265 Mio. Dollar weltweites Einspielergebnis), Transformers (2007, 706 Mio.) oder Die Simpsons - Der Film (2007, 526 Mio.) als Kinofilm erfolgreich.

24
Der Trend geht weiter: Kiefer Sutherland wird 2009 mit 24 - The Movie ins Kino kommen – Sutherlands Karriere begann einst im Kino, nach etlichen Flops landete er aber bald beim Fernsehen. Jetzt mit seinem größten TV-Hit ins Kino zurückzukehren, ist für Sutherland ein besonderer Triumph.

MacGyver
Außerdem in Produktion: Star Trek (2009, mit Eric Bana, Winona Ryder) über die frühen Tage von Kirk & Spock, Pink Panther 2 (wieder mit Steve Martin), sowie die Verfilmung des legendären 80er-Hits Das A-Team (mit Bruce Willis, Woody Harrelson und Ice Cube als B. A.).

Fans der Serie MacGyver rätseln derzeit, wann es Richard Dean Andersons abenteuerlicher Erfinder auf die große Leinwand schaffen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.