Take That Robbie als Steuermann zurück

Geheimer Video-Dreh

© Bulls / News international

Take That Robbie als Steuermann zurück

Jahrelang waren sie ein Vierer-Ohne-Steuermann, jetzt rudern Take That wieder gemeinsam mit Robbie Williams (36) in Richtung Charts. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Das am Montag, 19.7. auf der Themse bei Runnymede, Surrey aufgenommen Comeback-Video zeigt die erfolgreichste Boyband aller Zeiten (80 Millionen verkaufte CDs, 17 Nummer-eins-Hits) als Ruderer im Outfit der 40er Jahre. Robbie, Gary Barlow (39) Mark Owen (38), Howard Donald (42) Jason Orange (40) Robbie in einem Oxford vs Cambridge ähnlichen Wettkampf mit fünf anderen Jungs. Das schönste Foto der jüngeren Pop-Geschichte: Nach 15 Jahren Pause rudern Take That wieder gemeinsam in eine Richtung!

Olympia-Hit
Für den Comeback-Hit The Flood (Dt: die Flut) paddelten Take That zwei Tage lang die Strecke für Olympia 2012 lang. Das untypisch Pop-Video ist auch sportlich ein Super-Coup: denn Robbie und Co. sollen am 27. Juli 2012 auch bei der Eröffnungs-Feier der 30. Olympischen Spiele im Londoner Wembley Stadion aufrocken. Dieses neue Take That-Video dient auch als Soundtrack zur Olympia-Kampagne.

Kaum Troubles
So sportlich das Ziel, so unsportlich waren freilich die Drehpausen: Vor allem Robbie Williams erwies sich dabei als Dauerraucher. Dafür sprang er nach Drehschluss vom speziell angefertigten Boot (Zusatzsitz!) in die Themse und schwamm ans Ufer. Zuvor kam er beim Paddeln jedoch ständig Gary in die Quere – die einzigen Troubles, die die beiden Ex-Erzfeinde am Dreh hatten. Sonst verstand man sich prächtig.

141 Millionen für Robbie
Schon gilt das sensationelle Take That-Comeback als programmierte Hit: Am 2.11. kommt die Single The Flood. Am 9.11. ein Album. Die Branchenbibel Musikweek rechnet bei beiden „mit den höchsten Vorbestellungen aller Zeiten.“ Dazu fungiert das unglaubliche Chart-Duell mit der zeitgleich erscheinenden Robbie Williams Best-CD Of In And Out Of Consciousness als verkaufsfördernd. „Das wird der größte Chart-Kampf aller Zeiten. Nur Robbie wird dabei den Kürzeren ziehen“, so Musikweek. Finanziell wird er es verkaften: Allein für das Take That Revival kassiert Robbie 20 Millionen Euro, dazu steigert das Comeback seinen Marktwerk für neuen Solo-Vertrag - auf 121 Millionen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.