Guns N' Roses: Tourabsage war ein Witz

Axl Rose als Opfer

© ZIEDLER

Guns N' Roses: Tourabsage war ein Witz

Alle Guns N’ Roses-Termine offiziell abgesagt. Bitte kontaktieren Sie die Stelle, wo Sie Ihr Ticket gekauft haben, um Rückerstattungen zu bekommen. Schockmeldung via Twitter. Sonntag um 23.30 Uhr ging diese Botschaft von Axl Rose online. Hunderttausende Fans, dar­unter 15.000 Enthusiasten, die schon Tickets für das Wien-Konzert (18.9.) gekauft hatten, rätselten. Auch seine Bandkollegen: "Wir wissen nicht, was los ist. Wir müssen ihn erst kontaktieren,“ hieß es Montag früh in einem sehr vagen Facebook-Eintrag.

Hacker-Attacke
Die Aufregung war berechtigt: Schon 2001 hatte Rock-Eremit Axl zwei ausverkaufte Tourneen abgesagt – kurzfristig und ohne Nennung von Gründen. Diesmal war die Schockmeldung bloß ein Fake: "Sein Twitter-Account wurde gehackt, wir werden die Meldung bald wieder löschen können. Die Konzerte finden statt“, heißt es seitens des Managements. Tourstart ist am 27.8. in Reading. Am 18.9. rocken Guns N’ Roses in der Wr. Stadthalle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.