Türkische Wiederbelebung von

Reanimation

© TZ Österreich

Türkische Wiederbelebung von "Mitten im Achten"?

So viel Wirbel um die erste eigenproduzierte ORF-Soap "Mitten im Achten". Groß als Herzstück der Sendereform angekündigt, wurde die Serie, eine aparte Mischung aus Slapstick und Telenovela, von den Verantwortlichen nach zwei Monaten abgesetzt. Das ambitionierte, aber dramaturgisch sowie schauspielerisch total gescheiterte Projekt könnte laut APA zufolge reanimiert werden. Nach Angaben gibt es großes Kauf-Interesse seitens einer Medienanstalt in der Türkei, die Serie mit türkischer Synchronisation laufen zu lassen.

Mitten im 8en schaffte es trotz Flops zu Ruhm
Immerhin, keine andere österreichische Serie der jüngsten Zeit schaffte es, soviel Aufsehen zu erregen. Zuerst wurde die bei den Zusehern "heilige" Zeit im Bild 1 wegen der Soap gestrichen, dann scheiterte das Format aufgrund massiver Unkenrufe und absolutem Zuschauerschwund. Ursprünglich war die Serie auf ein Langzeitformat angelegt. Viel zu schwach die Charaktäre, viel zu undurchsichtig erwies sich der ohnedies nur semi-lustige Plot. Selbst bekannte Größen wie Max Schmiedl und Gerold Rudle konnten die katastrophale Storyline nicht retten. Dennoch schaffte es "MiA" immerhin auch in die englischsprachige Wikipedia, welche in ihrer Rezension urteilt: "The show is widely considered a total failure" (die Show wird gemeinhin als absoluter Flop angesehen).

Max Schmiedl auf türkisch
Wie wohl die flauen Gags auf türkisch rüberkommen? Jedenfalls wird es sich weisen, ob sich "Mitten im Achten" allenfalls in der Türkei als Dauerbrenner erweist, oder auch dort unter chronischem Zuschauerschwund leidet. Max Schmiedl auf türkisch wäre aber ein Seitenblick wert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.