"> Tutanchamuns Schätze in London

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Riesen-Ausstellung

Tutanchamuns Schätze in London

Mehrere tausend Jahre alte Schätze aus der Zeit des ägyptischen Pharaos Tutanchamun sind seit Donnerstag in London zu sehen. Die Ausstellung "Tutanchamun und das goldene Zeitalter der Pharaonen" zeigt mehr als 130 Stücke aus dem Grabmal des berühmten Pharaos und aus anderen Grabstätten im Tal der Könige. Manche davon sind bis zu 3.500 Jahre alt. Zu den wertvollsten Exponaten gehören die goldene Krone, die man auf dem mumifizierten Haupt des Königs fand und ein mit Gold und Edelsteinen ausgelegter Miniatursarg, in dem seine mumifizierten Organe gebettet waren. Die Ausstellung im ehemaligen Millennium Dome läuft bis August nächsten Jahres.

Tutanchamun lebte vor 3.300
London ist die einzige europäische Stadt, in der die Ausstellung gezeigt wird. Bereits vor der offiziellen Eröffnung wurden nach Angaben der Veranstalter mehr als 325.000 Tickets verkauft. Drei Viertel der erwarteten Einnahmen von 6,8 Millionen Euro sollen an den ägyptischen Staat fließen, der das Geld für die Erhaltung seiner kulturellen Schätze einsetzen wird. In den USA sahen die Schau seit 2005 mehr als vier Millionen Menschen. Tutanchamun war vor 3.300 Jahren im Alter von 19 Jahren gestorben, sein Grab wurde 1922 entdeckt.

Keine Totenmaske
In London hatte bereits vor 35 Jahren eine Ausstellung der kostbaren Grabbeigaben hunderttausende Besucher angezogen. Die neue Ausstellung ist größer und zeigt auch Schätze aus dem Besitz der Familie Tutanchamuns. Die berühmte goldene Totenmaske des Pharaos ist aber nicht unter den Exponaten: Sie ist für einen Transport zu zerbrechlich und befindet sich weiter im Ägyptischen Museum in Kairo.

Grabkammer hinter Plexiglas
Erst in der vergangenen Woche hatten Wissenschafter in einer spektakulären Aktion das mumifizierte Gesicht des legendären Pharaos öffentlich enthüllt. Die Mumie wird im Tal der Könige in Tutanchamuns Grabkammer hinter Plexiglas aufbewahrt, um sie vor Witterungseinflüssen und Keimen zu schützen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.