U2-Edge: „Notfalls ketten wir Bono an

Pop-Drama

© Getty Images

U2-Edge: „Notfalls ketten wir Bono an"

Lähmungserscheinungen, Bandscheiben, Stauchung des Ischiasnervs, Kreuzband-Einriss, Not-OP – die Krankenakte Bono beschäftigt weltweit die Fans. Am Freitag, 21.5. wurde der 50-jährige U2-Sänger in München operiert, Dienstag darauf mit der Prognose „mindestens acht Wochen Reha“ aus dem Spital entlassen.

US-Tour wurde schon abgesagt
Die Europa-Konzerte sind fraglich. Auch das Wien-Konzert (30.8.) wackelt. Im US-Radio spricht Bonos bester Freund und Band-Kumpel Dave Evans alias The Edge (48) erstmals über das Drama.

Wie geht es Bono?
The Edge: Ich habe gleich nach der OP mit ihm gesprochen, aber da war er scheinbar noch unter Drogen, denn jetzt will er sich nicht mehr erinnern, dass er mir sein Auto schenken wollte, Gemälde und andere Wertsachen (lacht). Es geht ihm wieder besser. Trotzdem ist er total geschockt über den Grad seiner Verletzungen.

Was ist denn nun genau passiert?
The Edge: Er hat sich so auf die Tour gefreut und seine Schmerzen dabei komplett hintangestellt. Erst als er schon nicht mehr gehen konnte, ist er endlich zum Doktor. Ohne die Not-OP wäre es dramatisch geworden und er hätte bleibende Schäden davon getragen.

Wie geht’s weiter? Kommen U2 am 30.8. nach Wien?
The Edge: Wir gehen zu 90 Prozent davon aus, dass wir die Tour im August fortsetzten können. Es gibt einige neue Songs und die wollen wir dann auch live spielen. Wenn Bono bis dahin wieder gesund ist.

Rechnen Sie damit, dass er rechtzeitig gesund wird?
The Edge: Die Ärzte sagen: „Minimum acht Wochen“. Und wir werden alles daran setzen, dass er nicht zu früh auftritt. Notfalls müssen wir ihn anketten.

Anketten?
The Edge: Ja, denn diese acht Wochen sind wohl die größte Ruhepause, die er sich seit Jahrzehnten gönnt. Wir als Band und noch mehr als Freunde sind jetzt gefordert, darauf zu achten, dass er sein striktes Reha-Programm durchzieht. Denn er nimmt das sonst sicher wieder zu leichtfertig. Und versucht sich durchzuschummeln. Doch wenn’s darauf ankommt, werden wir ihn wirklich anketten!

Vielleicht sollte er es etwas lockerer nehmen – eine 180°-Show statt der 360°?
The Edge: So alt ist er nun auch wieder nicht (lacht).

Frage: Die US-Tournee mussten sie aber schon absagen…
The Edge: Selbst im Spital war seine größte Sorge nicht seine Gesundheit, sondern nur die Fans!

Trostpflaster Gewinnspiel
2009 mussten U2 wegen der Zeugen Jehovas ihr Wien-Konert stornieren, jetzt machen Bonos Bandscheiben zu schaffen. Am 30. August soll die 360°- Tour im Wiener Stadion über die Bühne gehen. 72.000 Fans haben Tickets. Viele, dank irrem Vorverkaufschaos nur zu erhöhten eBay-Preisen. Jetzt zittern sie um ihr Konzerterlebnis. Als „Ersatz“ gibt’s ab 4.6. die DVD: U2: 360° At The Rose Bowl mit 23 Welthits – von Beautiful Day bis With Or Without You. Am 1.7. in gekürzter Version auch auf Servus-TV. Gewinnen Sie hier rasch Ihr Exemplar!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.