US-Dramatiker Edward Albee gestorben

Im Alter von 88 Jahren

US-Dramatiker Edward Albee gestorben

Der US-Dramatiker Edward Albee, Autor des Theaterstücks "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", ist Medienberichten zufolge im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Pulitzer-Preisträger sei am Freitag in seinem Haus in Montauk im Bundesstaat New York nach kurzer Krankheit gestorben, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf Albees Assistenten Jakob Holder.

Albee wurde am 28. März 1928 geboren und begann bereits als Schüler mit dem Schreiben von Gedichten und Geschichten. Mit dem doppelten Ehedrama "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" hatte er 1962 seinen Durchbruch als Dramatiker. Das Stück wurde zwei Jahre lang am Broadway in New York aufgeführt, 1966 wurde es mit Elizabeth Taylor und Richard Burton in den Hauptrollen verfilmt. Den begehrten Pulitzer-Preis bekam Albee 1966 für "Empfindliches Gleichgewicht".

In Wien wurde der US-Autor mit dem Nestroy-Theaterpreis ausgezeichnet

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.