Ungemachtes Bett um 3 Millionen Euro

Moderne Kunst

Ungemachtes Bett um 3 Millionen Euro

Das umstritten Kunstwerk "My Bed" der britischen Künstlerin Tracey Emin (51) kehrt ins Londoner Museum Tate zurück - 15 Jahre, nachdem empörte Besucher es dort als Skandal empfanden. Das ungemachte Bett mit Schnapsflaschen, Kippen, Kondomen und anderen Gegenständen hatte Anfang des Monats für mehr als drei Millionen Euro den Besitzer gewechselt.

Wie jetzt bekannt wurde, ersteigerte der Kunsthändler Jay Jopling das gute Stück im Namen des deutschen Industriellen und Sammlers Christian Graf Dürckheim-Ketelhodt, der es für mindestens zehn Jahre dem berühmten Museum leihen möchte.

Ob das Bett in der Tate Britain, die britische Kunst sammelt, oder in der Tate Modern für moderne Kunst zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Ein Sprecher sagte am Dienstag, Details würden im Herbst bekannt gegeben. "My Bed" löste 1999 heftige Debatten in der Kunstszene aus, als es auf der Shortlist für den renommierten Turner-Preis stand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.