Verschollene Picasso-Gitarre aufgetaucht

In Schuhbox

Verschollene Picasso-Gitarre aufgetaucht

Ein seit vielen Jahren verschollenes Kunstobjekt von Pablo Picasso ist am Dienstag wieder aufgetaucht. Wie italienische Medien berichteten, entdeckten Carabinieri die kleine von Picasso für seine Tochter Paloma bemalte Holzgitarre in einem Schuhkarton, der sich in der Wohnung eines Geschäftmanns und Kunstliebhabers in Pomezia in der Nähe von Rom befand.

Witwe bat um Hilfe
Picasso hatte die Gitarre vor etlichen Jahren seinem Freund, dem italienischen Künstler Giuseppe Vittorio Parisi, vermacht. Der hatte sie später dem Geschäftsmann überlassen, nachdem dieser ihm eine Vitrine für das Objekt versprochen hatte.

Von Picassos Musikinstrument fehlte seitdem jede Spur. Nach Parisis Tod im Jänner dieses Jahres bat seine Witwe Wanda Paris die Polizei, ihr bei der Suche nach der Gitarre behilflich zu sein. Parisis letztem Willen entsprechend soll die "pequeña guitarra" (kleine Gitarre) nun ins Museum für zeitgenössische Kunst in Maccagno kommen. In der Kleinstadt am Lago Maggiore an der Grenze zur Schweiz wurde Parisi 1915 geboren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.