Verwirrung um zwei Romy-Verfilmungen

Romy

© www.pps.at, Photo Press Service Vienna

Verwirrung um zwei Romy-Verfilmungen

Die beiden Filmprojekte könnten unterschiedlicher nicht angelegt sein: Jessica Schwarz wird jetzt - neben Yvonne Catterfeld - in einer TV-Verfilmung (SWR - WDR - ORF Coproduktion) als Filmlegende Romy Schneider zu sehen sein. Die Verfilmung für das Fernsehen wird den Zuseher sogar früher beehren: im Frühjahr 2009 ist dann Jessica Schwarz als Legende Romy zu bewundern. Wie oe24 bereits berichtete, übernimmt Nachwuchstalent Yvonne Catterfield die Rolle als Romy in einem großen Kinofilm, welcher dann ab Herbst in den österreichischen Cinematheken anlaufen wird.

Unterschiedliche Auffassung?
Zeitweise unterschiedlicher Auffassung waren die Macher der beiden Filme. Zwar hatte man sich bereits über inhaltliches abgesprochen, dennoch gibt es unterschiedliche Auffassungspunkte über die unterschiedlichen Mechanismen und Szenarien, wie an die durchaus anspruchsvolle Biographieverfilmung herangegangen werde. Nach Aussagen der Kinoproduzenten wird sich der "Konkurrenzfilm" mehr auf Romy Schneiders privates Leben in Österreich und Deutschland konzentrieren. Der vermeintliche Kinohint hingegen beleuchtet die Schauspielkarriere, welche in Frankreich dann tatsächlich zum Leuchten gebracht wurde. Zumindest die Produzenten konnten sich halbwegs einigen: "Eine Figur wie Romy Schneider verträgt durchaus zwei Filme."

Familienstreit
Der TV-Neuankömmling mit Jessica Schwarz als Romy bereitet manchem Personen offenbar noch mehr Ärger, als den Produzenten, nämlich der hinterbliebenen Familie der verstorbenen Schauspielerin. Tochter Sarah Biasini sowie Exmann Daniel zeigten sich von Catterfeld von Anfang an begeistert und unterstützten den Kinofilm aus ganzem Herzen. Die TV-Verfilmung hingegen liegt der Familie allerdings schwer im Magen. So soll die leibliche Tochter total gegen den SWR-Film sein, Danuiel Biasini zeigte sich angeblich sehr verärgert. Nun fragen sich auch die Zuseher, die wohl letztendlich beide Filme mit Spannung erwarten: welche Romy-Darstellering macht ihren Job besser? Schließlich handelt es sich bei beiden um Schauspielnachwuchs, deren Talente noch nicht eindeutig von Kritikern positiv bestätigt wurden. Als Testrolle für weitere größere Filme eignen sich die beiden Movies aber allemal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.