Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel Von Senta Berger bis Sophie von Kessel

"Jedermann"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Senta Berger bis Sophie von Kessel

"Jedermann" in Salzburg: Hugo von Hofmannsthals Mysterienspiel ist ein waschechter Klassiker. Seit 1920 wird "das Spiel vom Sterben des reichen Mannes" alljährlich vor der imposanten Domkulisse Salzburgs abgehalten, heuer mit Sophie von Kessel als Buhlschaft. Besondere Aufregung gibt es alljährlich um den wichtigsten weiblichen Charakter - von Senta Berger über Veronica Ferres und Sunny Melles, die die Rollen in den letzten Jahren verkörpert hatten. Ein Engagement gilt als große Auszeichnung und wohl als schönste Reputation einer Schauspielerin im deutschsprachigen Raum.

Der Mann bleibt gleich
Nach der letzten "Jedermann"-Aufführung im Sommer hatte es noch geheißen, dass das gesamte Ensemble des letzten - also auch Marie Bäumer - 2008 wieder nach Salzburg kommen werde. Die Schauspielerin wird zu dieser Zeit jedoch an einem Filmprojekt arbeiten, so die Festspiele. Neben der Titelrolle des Jedermann, gilt natürlich auch jene der "Buhlschaft" als Ehre, die nur sehr berühmten Darstellern zuteil wird. Traditionell ist das jährliche Werk hochkarätig besetzt.

Den männlichen Part übernimmt heuer wieder Peter Simonischek, wie auch schon die Jahre davor. Regie führt heuer Christian Stückl. Weitere wichtige Inszenierungen abgesehen vom "Jedermann" sind dieses Jahr: Don Giovanni, Die Räuber, Herzog Blaubarts Burg, Otello oder Verbrechen und Strafe (Schuld und Sühne).

Die aktuelle Buhlschaft
Sophie von Kessel wurde 1968 als Diplomatentochter in Mexiko geboren und lebte als Kind in Lateinamerika, Finnland, Österreich und den USA. Sie studierte Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und ein Jahr in New York und Berlin. Seit 1997 ist sie im Schauspielensemble von Dieter Dorn, zunächst an den Münchner Kammerspielen und seit 2001 am Residenztheater, wo sie zuletzt mit Juliane Köhler in "Drei Mal Leben" von Yasmina Reza spielte. Bekannt ist Sophie von Kessel vor allem durch Film und Fernsehen, unter anderem trat sie immer wieder in "Rosamunde Pilcher"-Filmen auf. Zu sehen war sie im vergangen Jahr auch im TV-Film "Ein langer Abschied".

Der Jedermann wird am Sonntag, dem 27. Juli 2008 um 17:30 auf dem Domplatz in Salzburg Premiere feiern, Karten für die Premiere gibt es leider keine mehr.

Eine Übersicht des Programms finden Sie hier!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.