Kultstück

"Watzmann"-Comeback in der Stadthalle

„Aufi muas i, i muas, i muas!“ Seit 1974 schon sorgt Wolfgang Ambros’ grandioses Alpenrustikal Der Watzmann ruft für Furore. Nach 250.000 verkauften CDs, unzähligen Tourneen und vierjähriger Austro-Abstinenz bringt ÖSTERREICH das Erfolgsstück am 17. und 18. September endlich wieder nach Wien. In der Stadthalle F werden Wolfgang Ambros, Joesi Prokopetz (als Knecht und Vater) und Christof Fälbl (Bua und Knecht) die ewige Mär vom Kampf Mensch gegen Berg wieder auferstehen lassen.

Rock-Theater
Die legendäre Rolle der männerverschlingenden Gailtalerin (im Original Manfred Tauchen) übernimmt erstmals Antenne Bayern-Moderator Stephan Lehmann. „Leider hat mein Freund Klaus Eberhartinger, der die geile Gailtalerin bei der letzten Tour so sensationell gespielt und gesungen hat, diesmal keine Zeit“, erklärt Ambros. In einem gelungenen Mix aus Rock-Konzert und Theaterstück wird das Schicksal einer Bergbauern-Familie und deren unheimliche Furcht vor dem Berg dargestellt. Mit dabei legendäres Liedgut wie Hollaröhdulliöh, Der Berg und – als Zugabe – Schifoan. Ambros: „Ich schwöre mir zwar immer ‚Nie wieder Watzmann.' Aber scheinbar lässt auch mich dieser Fluch nicht mehr los.“

„Der Watzmann ruft“.

17. & 18. 9., Wien, Stadthalle F

Tickets: 01 96 0 96-888.

Bildcredit Thomas Zeidler

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.