Sonderthema:

Manche mögen's heiß

Manche mögen's heiß

Weichselbraun auf Monroe's Spuren

Bald schon schlüpft die sympathische Tirolerin selbst wieder in die Schülerrolle. Ab 10. September wandelt sie im Theaterstück Manche mögen’s heiß auf den Spuren von Marilyn Monroe. Und Choreograf für ihr Bühnendebüt in den Wiener Kammerspielen ist kein geringerer als Parkett-Favorit Ramesh Nair (33).

Probenstart am 11. Mai
„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Mirjam“, fiebert der Werbestar dem Probenstart mit seiner prominenten Hauptdarstellerin entgegen. Und verrät: „Es geht schon am 11. Mai los.“ Ob Weichselbraun, die in der Kultkomödie die charmant-naive Ukulele-Spielerin Sugar gibt, tatsächlich ausgerechnet in der Dancing Stars-Finalwoche mit dem Training startet oder erst montags darauf zum Ensemble stößt, ist zwar noch unklar. Fix ist aber, dass die Blondine für die Rolle gleich mehrmals über ihren Schatten springen muss. Wird sie doch mit Monroe nicht nur an einer wahren Legende gemessen, sie muss auch noch singen!

„Ich liebe Herausforderungen!“
Kein Problem für Mirjam. „Ich liebe Herausforderungen. Die machen das Leben erst spannend“, sprudelt sie im ÖSTERREICH-Talk vor Begeisterung. „Und eine Theaterrolle ist grandios. Davon habe ich schon lange geträumt.“ Auch mit ihrer ersten öffentlichen Gesangseinlage hat sich die quirlige ORF-Moderatorin, die Marilyn Monroe im Stück auf keinen Fall kopieren will, inzwischen angefreundet: „Als Mirjam Weichselbraun werde ich niemals singen. Aber bei diesem Stück tut es meine Rolle nun mal, und deshalb traue ich mich.“

Föttinger über Weichselbraun
Theaterdirektor Herbert Föttinger, der Mirjam für Manche mögen’s heiß engagierte, ist jedenfalls bereits Feuer und Flamme: „Sie ist perfekt für die Rolle, zieht mit ihrer Natürlichkeit die Aufmerksamkeit aller in ihren Bann.“

Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger hat einen weiteren Coup gelandet: Er engagierte für das Musical Sugar (Premiere am 10. September) ORF-Starlady Mirjam Weichselbraun. Im Interview erklärt er, warum sie die Idealbesetzung ist:

ÖSTERREICH: Mit Ramesh Nair ­haben Sie einen weiteren Dancing Star für Sugar engagiert. Absicht?
Herbert Föttinger: Er hat bereits das Weiße Rössl choreografiert – und da Werner Sobotka bei Sugar die Regie macht, war es nur eine logische Folge, Nair zu holen.

ÖSTERREICH: Keine Sorge, dass Weichselbraun als Theater-Newcomerin überfordert ist?
Föttinger: Das ist doch ein begabtes Mädel! Ich habe sie zur Audition eingeladen – und sie hat uns alle mit ihrer Strahlkraft und Natürlichkeit begeistert.

ÖSTERREICH: Wird sie mit Marilyn Monroe mithalten können?
Föttinger: Mirjam wird keine Monroe-Kopie sein. Das wäre ­fatal! Aber sie ist genauso etwas Besonderes, ein Rohdiamant!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.