Weichselbraun erstmals Synchronsprecherin

"Bee Movie"

© Markus Enders

Weichselbraun erstmals Synchronsprecherin

Mirjam Weichselbraun ist Tierliebhaberin: "Ich habe auch keine Scheu, fremde Hunde zu streicheln oder streunende Katzen anzugreifen", sagte die Moderatorin und Schauspielerin. Daher ist die Innsbruckerin prädestiniert, einer Figur im Dreamworks-Zeichentrickfilm "Bee Movie - Das Honigkomplott" ihre Stimme zu leihen. Synchronisieren sei eine neue Erfahrung: "Es war wie der erste Schultag."

"Wie am ersten Schultag"
"Man spielt ja niemanden, man steuert lediglich die Stimme bei", betonte Weichselbraun. "Da ist alles vorgegeben, man muss auf viele Kleinigkeiten achten - ob die Figur gerade atmet, ob sie sich im Freien oder in einem Raum befindet, ob sie sich bewegt. Und das Timing muss exakt stimmen." Der erklärte Zeichnetrick-Fan spricht allerdings keine tierische Rolle, sondern gibt der Floristin Vanessa eine Stimme und vertritt damit Renee Zellweger aus der Originalfassung.

Zufrieden mit der Übersetzung
Mit der Übersetzung zeigte sich Weichselbraun zufrieden: "Eine Verantwortliche von Dreamworks hat sich alle Dialoge rückübersetzen lassen, damit die wichtigen Gags auch in der deutschen Version funktionieren." Dreimal sei ihr bei der Arbeit im Studio der Tiroler Dialekt herausgerutscht. Der Regisseur habe sie daraufhin mit einem Augenzwinkern gebeten, die Sätze "noch einmal für den deutschsprachigen Raum" zu wiederholen.

Treffen mit Zellweger bei Premiere
Am 7. Dezember trifft Weichselbraun Renee Zellweger bei der Premiere von "Bee Movie" in Berlin (Österreichstart: 14. Dezember). "Vielleicht kommen wir ja zum Quatschen - nicht nur über die Arbeit an dem Film."

Moderation von "Dancing Stars" steht an
Die nächste Staffel von "Dancing Stars" wird Weichselbraun wieder moderieren. Über die Kritik von Marika Lichter, dass mit der Teilnahme von Jeannine Schiller das Niveau der Sendung sinke, sagte sie: "Ich kann das nicht nachvollziehen. Ich habe Schiller als sehr netten, freundlichen Menschen kennengelernt."

Keine Gesangskarriere geplant
Mirjam Weichselbraun hat mittlerweile erste Schritte als Schauspielerin absolviert. Eines darf man von der vielseitigen TV-Schönheit nicht erwarten: "Ich werde nicht singen. Dafür mag ich Musik viel zu sehr. Man muss nicht alles tun, nur um irgendwo vorzukommen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.