Weihnachten mit Garanca Weihnachten mit Garanca

The bells ring

© Chrissinger

 

Weihnachten mit Garanca

Weihnachten wird für die Mezzosopranistin Elina Garanca heuer „eher komisch“: „Denn ab 23. Dezember bin ich in Amsterdam bei einem Konzert mit Mariss Jansons. Dadurch verbringe ich den Heiligen Abend im Hotel.“

Im Fernsehen
Dafür kann die aus Riga stammende weltberühmte Sängerin in Wien „vorfeiern“: Am 12. (Voraufführung) und 13. Dezember gastiert sie zusammen mit Juan Diego Flórez, Genia Kühmeier, Paul A. Edelmann und den Wiener Sängerknaben bei Christmas in Vienna im Wiener Konzerthaus.

Der traditionelle Musik-Event wird am 20. Dezember im ORF gesendet. Am Pult agiert Garancas Gemahl Karel Mark Chichon.

Filmprojekt
Zuletzt war die blonde Lettin öfters in Sachen Carmen im Gespräch. In ihrer Heimatstadt wurde sie in der Rolle der großen Männer-Verführerin als „moderne Carmen unserer Zeit“ bejubelt. 2010 wird sie diese Partie neben Anna Netrebko und Rolando Villazón auch an der Wiener Staatsoper singen. Angedacht war auch, dass die drei in einer potenziellen Carmen-Verfilmung von ­Bohème-Regisseur Robert Dornhelm mitwirken. Ein Projekt, das freilich nicht mehr sehr realistisch scheint: „Wir reden darüber“, bestätigt Garanca, „und wir würden auch alle gerne bei so etwas mitmachen. Aber es werden nicht immer alle Ideen wahr.“

Auch ihr Debüt an der Metropolitan Opera hat Elina Garanca jüngst absolviert. Wie sie’s fand? „Toll! Ich liebe große Häuser, denn ich glaube, dass meine Stimme dafür wie geschaffen ist.“ Privat zieht sie den Wolkenkratzern New Yorks aber die flacheren Immobilien Europas vor: „Ich sehe immer gern den Himmel.“

„Christmas in Vienna“: Sa., 13. 12., 19.30 Uhr, Wr. Konzerthaus, Sa., 20. 12., 22.10 Uhr, ORF.

Foto (c): Chrissinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.