Wollten Sie schon immer ein Tetris-Stein sein?

Human Play

© Guillaume Raymond

Wollten Sie schon immer ein Tetris-Stein sein?

Nach "Pong", "Space Invaders" und "Pole-Position" ist jetzt das vierte und wohl berühmteste Computerspiel in den Fängen des Schweizer Aktionskünstlers Guillaume Reymond gelandet.

tetris_neu

(c) Guillaume Reymond

Spiel für Generationen
Wer kennt das Spiel nicht? Generationen an Kindern und auch Erwachsenen erfreuten sich am leicht monotonen, aber dennoch unglaublich fesselnden Bausteinregen von "Tetris". Der Künstler entschloss sich, die Aula des Pailais de Rumine zum Schauplatz des "Human Plays" zu machen. Kurzerhand suchte er ein paar engagierte Menschen zusammen, die seinen Traum vom "lebenden Tetris" wahr werden ließen.

Lebendige Pixel
Der Künstler liess das Spiel in Vierer-Gruppen nachspielen. Selbstverständlich war jeder einzelne Spieler einer bestimmten Farbe und einem speziellen Baustein zugeordnetn, die "Bausteingruppen" durften selbst entscheiden, wie und wohin sich die Form bewegen soll.

Aus den 880 Einzelbildern, die Reymond schoss, entstand ein zweieinhalb minütiges Kunstvideo! Das "Schmunzel"-Video sehen Sie hier!
Video

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.