Zeit der Comic-Helden

Kinopreview

Zeit der Comic-Helden

  • Der unglaubliche Hulk (seit Freitag im Kino): Ist „Bio“ wirklich besser? Edward Norton ist Wissenschaftler Bruce Banner, der sich bei jedem Wutanfall grün färbt und in das Monster Hulk verwandelt, weil er ein bisschen zu viel Biochemie abbekam.
  • Superhero Movie (ab 24.7.): Ein Schwächling wird von einer genmutierten Libelle gestochen und mutiert hernach selbst: Zu „Dragonfly“! Eine Superhelden-Persiflage nach Art von Jerry Zucker (Die nackte Kanone), bei der auch Ulk-Ikone Leslie Nielsen mitblödeln darf.
  • The Dark Knight (22.8.): Das Sequel zu Batman Begins (2005) : Christopher Nolan inszenierte wieder Christian Bale im nachtfarbenen Fledermausanzug. Sein Gegenspieler ist diesmal der Joker (Heath Ledgers letzte Rolle), der zuletzt 1989 von Jack Nicholson (recht komödiantisch und finanziell höchst einträglich) gespielt wurde. The Dark Knight soll jedoch viel düsterer sein als Tim Burtons Batman.
  • Wanted (5.9.): Der Russe Timur Bekmambetov (Wächter der Nacht) darf nun in den USA und mit viel Kohle beweisen, welch visuelles Genie er ist. Mit Wanted (siehe Kasten unten) verfilmte er den gleichnamigen Comic von Mark Millar. James McAvoy, Morgan Freeman und Angelina Jolie (die im Film einen expliziten Blick auf ihr nacktes Gesäß gewährt) formen eine Union aus Kriegern, die seit Jahrtausenden aktiv sind, um das Gleichgewicht der Welt ... Sie wissen schon.
  • Hellboy – Die goldene Armee (17.10.): Guillermo del Toro (Pans Labyrinth) bringt mit Hellboy – Die goldene Armee die zweite Verfilmung des Comics ins Kino. Hellboy (Ron Perlman) und seine Gefährten kämpfen in einer fantastischen Unterwelt gegen die „goldene Armee“, die vom grausamen Prinz Nuada, dem Herrscher der Finsternis, angeführt wird.
  • The Spirit (Dez. 2008): Fällt Ihnen was auf? Die Storys sind eigentlich immer die gleichen: The Spirit erzählt von einem Cop, der von den Toten aufersteht, um aus der Schattenwelt heraus das Verbrechen zu bekämpfen. Ihm entgegen stellt sich ein Typ namens Oktopus (Samuel L. Jackson).

Was The Spirit als Film interessant macht? Niemand Geringerer als Comic-Genie Frank Miller (Sin City, 300) inszeniert den Film. Und für den Sex sorgt die schöne Eva Mendes.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.