maschek: Revival der Polit-Puppen maschek: Revival der Polit-Puppen

Comedy

 

 

maschek: Revival der Polit-Puppen

Mit dem Konzept, Stimmen über TV-Bilder von Politikern und Promis zu legen, schufen sie eine Trademark: maschek. Ihren größten Erfolg erzielten Peter Hörmanseder, Ulrich Salamun und Robert Stachel allerdings mit dem Politpuppen-Theater Bei Schüssels und Beim Gusenbauer - mit hundert Shows und insgesamt 30.000 Besuchern im Wiener Rabenhof.

maschek ist gefragt
Aber auch ihr Kerngeschäft, die Show maschek.redet.drüber boomt. Mittlerweile füllen maschek mit ihren Video-Satiren so große Bühnen wie das Wiener Orpheum (vier Shows von 28. Februar bis 3. März). Ebenfalls zur Bekanntheit beigetragen hat ihre ORF-Präsenz in Dorfers Donnerstalk (nächste Folge: 26. Februar).

Bei Schmidt zu Gast
Auch in Deutschland sind maschek bereits angekommen. Nächsten Donnerstag, am 19. Februar, zeigen die Drei ihre Gags sogar in der Late-Night-Show Schmidt und Pocher (ARD, 23 Uhr). Internationale Auftritte (im März in Berlin) erfordern auch globale Themen: man lacht im Ausland eher über Merkel oder Castro.

Am 27. & 28. Mai kann man erstmals live in Übersee über maschek lachen, bei zwei Shows im Austrian Cultural Forum in New York. Arbeitstitel: maschek.talks.over.it.

Faymann in neuer Puppenshow
Im September folgt dann der große Knalleffekt im Wiener Rabenhof. Ein neuer Kanzler erfordert eben auch eine neue Puppenshow: Bei Faymann. „Ginge es nach dem Rabenhof, hätte man unsere Show ja bis jetzt durchgespielt“, meint Robert Stachel, der nach „Gusi“ nun die Stimme von Faymann sprechen wird. „Aber wir wollten einmal mindestens ein Jahr Pause einlegen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.