Sonderthema:
Video zum Thema Mega-Skandal bei den Oscars
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Oscar-Panne

Emma Stone: "Es war so furchtbar"

Für Emma Stone waren die Oscars heuer ein Triumph: Nach Golden Globe, SAG Award und British Film Award holte die La La Land-Aktrice sich auch den Academy Award als beste Hauptdarstellerin. Trotzdem wird sie diese Nacht nicht nur in guter Erinnerung behalten. Denn als zu guter Letzt die wichtigste Kategorie - bester Film - vergeben wurde, kam es zur größten Panne in der Geschichte der Oscars: Es wurde ein falscher Gewinner verlesen. 

Oscar-Schocker

Warren Beatty wurde das falsche Kuvert überreicht und so wurde La La Land fälschlich zum Sieger erklärt. Erst mitten in den Dankesreden kam heraus, dass eigentlich Moonlight gewonnen hat. Fassungslose Gesichter auf der Bühne, auch Emma Stone stand dort und traute ihren Ohren nicht.

Oscars 2017 © Reuters
Foto: (c) Reuters

"So furchtbar"

Der Daily Mail verriet die 28-Jährige jetzt, wie sie sich dabei fühlte. "Es war einer der furchtbarsten Momente meines Lebens. Wow! Es war einfach so furchtbar!"

Beatty ratlos

Furchtbar war es auch für Warren Beatty, der die Karte in der Hand hielt. Als er dort las "Emma Stone, La La Land", dämmerte ihm schon, das etwas nicht stimmte. Ratlos schaute er auf das Papier, hielt es dann Kollegin Face Dunaway hin, die sekundenschnell entschied, dass wohl La La Land gewonnen hat. Als dann die Unruhe ausbrach und langsam klar wurde, dass es sich um einen Fehler handelte, wollte man Beatty die Karte sofort aus der Hand nehmen. Doch der verteidigte die, um später beweisen zu können, dass dieses Fiasko nicht seine Schuld war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.