Oscar-Favorit: 
Martin Luther King

Politdrama "Selma"

Oscar-Favorit: 
Martin Luther King

Kommenden Sonntag geht die 87. Oscar-Gala über die Bühne des Dolby Theater in Los Angeles. Die Show um den wichtigsten Filmpreis der Welt wird vom Schauspieler Neil Patrick Harris moderiert.

Königskategorie
In der Königskategorie „Bester Film“ rittern acht Streifen, darunter die geniale Satire Birdman mit Michael Keaton und die Komödie Grand Budapest Hotel von Wes Anderson, um die begehrte Trophäe.

Gleichfalls nominiert als „Bester Film“ ist das Politdrama Selma um den legendären Bürgerrechtler Martin Luther King, das am Freitag in den Kinos startet. Regisseurin Ava DuVernay erzählt die Geschichte des jungen, mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten Baptistenpastors Dr. Martin Luther King (David Oyelowo), der im ­Süden der USA gegen die Diskriminierung von Afroamerikanern kämpft.

Protestmärsche
Als im Sommer 1965 in Selma, Alabama, ein weißer Polizist einen schwarzen Demonstranten erschießt, organisiert King Protestmärsche von Selma nach Montgomery. Nach Demonstrationen im ganzen Land bleibt dem Präsidenten Lyndon B. Johnson nichts anderes übrig, als den Voting Rights Act zu verabschieden, der bei Wahlen den Afroamerikanern gleiche Rechte zugesteht.

E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.